Zverev ließ Hurkacz keine Chance und Djokovic erwartet ihn im Halbfinale des Champions Tournament


Aktualisierung: 19.11.2021 00:29

Turin – Der deutsche Tennisspieler Alexander Zverev besiegte den Polen Hubert Hurkacz im entscheidenden dritten Spiel der Roten Gruppe des Champions-Turniers in Turin mit 6:2, 6:4 und rückte als Zweiter ins Halbfinale vor. Darin trifft der Sieger des Turniers von 2018 auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic aus Serbien, der sich bereits den ersten Platz in der Grünen Gruppe sicher ist. Titelverteidiger Daniil Medvedev, der sich am Dienstag den Sieg in der Roten Gruppe sicherte, gewann am Ende des Programms ein Duell mit Jannik Sinner.

Der Italiener Sinner, der nach der Hinrunde den verletzten Landsmann Matteo Berrettini ersetzte und durch einen Sieg über Hurkacz im Halbfinale blieb, verlor mit dem Sieg von Zverev die Hoffnung. In der Schlussvorstellung verlor er den Eröffnungssatz in 25 Minuten mit dem Kanarienvogel, aber am Ende bereitete er dem heimischen Publikum ein tolles Drama vor. Medwedew gewann 6:0, 6:7, 7:6 in zweieinhalb Stunden.

Die drei ehemaligen Meister trafen zuletzt im Halbfinale des Champions Tournament 1994 aufeinander. Verteidiger Medvedev, Zverev (2018) und der fünfmalige Sieger Djokovic folgten dem Trio aus Legenden Andre Agassi, Pete Sampras, Boris Becker. Der letzte Halbfinalist und Gegner von Medvedev geht aus dem Duell am Freitag zwischen dem norwegischen Debütanten Casper Ruud und dem Russen Andrei Rublyov in der Gruppe der Grünen hervor.

Zverev hatte das Spiel gegen Debütant Hurkacz unter Kontrolle, das er unbedingt brauchte, um ins Halbfinale einzuziehen. Wie der polnische Debütant des ATP-Tour-Saisonfinales erzielte er 11 Asse, traf aber auf keinen einzigen Breakball und drehte den ersten Schwertball in 64 Minuten.

Zverev trifft in diesem Jahr zum fünften Mal auf den 20-fachen Grand-Slam-Sieger Djokovic. Im Halbfinale des olympischen Turniers gelang es ihm, die Nummer eins der Welt zu schlagen, die verbleibenden drei Spiele, darunter das letzte Spiel um den Einzug ins US-Open-Finale, gewann der favorisierte Serbe.

Tennisturnier der Champions in Turin

(harte Oberfläche, 7,25 Millionen US-Dollar Zuschuss):

Einzel:

Rote Gruppe:

Medvedev (2-RUS) – Sinner (It.) 6:0, 6:7 (5:7), 7:6 (10:8), Zverev (3-Deutschland) – Hurkacz (7-Pol.) 6: 2, 6: 4,

Finaltisch:

1. Medwedew 3 3 0 6:3
2. Zverev 3 2 1 5:2
3. Sünder 1 1 1 3:2
4. Hurkacz 3 0 3 1:6
5. Berrettini 1 0 1 0:2

Doppel:

Grüne Gruppe:

Mektic, Pavic (1-Kroatien) – Dodig, Polasek (6-Chorv./SR) 6:4, 7:6 (8:6), Krawietz, Tecau (8-Deutschland/Rum.) – Granollers, Zeballos (4 -Sp. / Arg.) 6: 3, 6: 7 (1: 7), 10: 6.

Finaltisch:

1. Granoller, Zeballos 3 2 1 5:3
2. Mektic, Pavic 3 2 1 4:2
3. Dodig, Polášek 3 1 2 3:4
4. Krawietz, Tecau 3 1 2 2:5


Source: České noviny – sport by www.ceskenoviny.cz.

*The article has been translated based on the content of České noviny – sport by www.ceskenoviny.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!