Zeit, das Licht auszuschalten! Am Freitag steigt der Strompreis auf ein Rekordhoch


Die durchschnittlichen Stromkosten in der Preiszone von Lettland, Litauen und Estland an der Strombörse Nord Pool werden am Freitag gegenüber Donnerstag um 5,6 % auf 408,31 Euro pro MWh steigen, so das estnische Portal Postimees.ee.

Zuletzt überstieg der durchschnittliche Tagesstrompreis am 30. August 462,84 Euro pro Megawattstunde die 400-Euro-Marke.

Der höchste – 507,91 Euro pro Megawattstunde – Börsenpreis für Strom wird am Freitagabend von 18 bis 19 Uhr sein, der niedrigste – von 4 bis 5 Uhr morgens – 289,23 Euro pro Megawattstunde.

In Finnland kostet Strom mit 407,72 Euro pro MWh etwas weniger als in den baltischen Ländern.

Am meisten für Strom muss am Freitag in Frankreich gezahlt werden, wo der Durchschnittspreis bei 448,18 Euro pro Megawattstunde liegt.

In der Preiszone der baltischen Länder der Strombörse Nord Pool lag der Durchschnittspreis im November dieses Jahres bei 218,99 Euro pro MWh und damit um 87,5 % teurer als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum Oktober stieg der Preis um 25,6 Prozent.


Source: GOROD.LV – новости Даугавпилса by gorod.lv.

*The article has been translated based on the content of GOROD.LV – новости Даугавпилса by gorod.lv. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!