Yandex sucht Mitarbeiter für die niederländische Zentrale

Das russische Yandex – Suchmaschine, Essensdienst, Taxidienst – geht los verkauft werden. Mit vier weiteren Geschäftsbereichen will das Unternehmen unter neuem Namen und außerhalb Russlands weitermachen und sucht daher fünfzig bis hundert Stellen für die bestehende Zentrale in den Niederlanden, teilte eine mit den Entscheidungen vertraute Quelle NOS mit.

Vor dem russischen Einmarsch in die Ukraine arbeiteten fünfzehn Mitarbeiter in der niederländischen Zentrale, die hauptsächlich wegen der Steuervorteile hier angesiedelt war.

Insbesondere die Tochtergesellschaft Toloka wird zunächst niederländische Arbeitsplätze schaffen. Die Sparte für selbstfahrende Autos wird wahrscheinlich von den Vereinigten Staaten aus operieren.

Damit die Spaltung gelingt, ist die Zustimmung des Kremls erforderlich. Yandex will deshalb einen Vertrauten Putins – Aleksej Koedrin – ins Boot holen.


Source: Nieuws – Emerce by www.emerce.nl.

*The article has been translated based on the content of Nieuws – Emerce by www.emerce.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!