wir geben 10.000 Euro für eine lohnende Idee

Letztes Jahr gewann Kalev Kaarna, ein Innovator beim Großen Preis für Erfolgreich Estland, einen Meinungswettbewerb, in dem er vorschlug, in Schulleiter zu investieren, um die Probleme zu lösen, die sich aus der Konzentration in Tallinn-Tartu ergeben.Foto: Andras Kralla

In der ersten Morgensendung von Äripäev Radio der Woche werden wir ausführlich über den Meinungswettbewerb Erfolgreiches Estland sprechen, der von Äripäev zum 10. Mal organisiert wird. Der Gewinner des Wettbewerbs, der von Eesti Gaas, If Kindlustuse, Ellex Raidla Law Office, Forus Group, Swedbank und Rohetiiger unterstützt wird, wird 10.000 Euro in die Tasche stecken. Um diesen Betrag zu gewinnen, ist es notwendig, eine Idee aufzuschreiben und einzusenden, die das estnische Leben und die estnische Wirtschaft in Form einer Meinungsgeschichte voranbringt.

Im Vormittagsprogramm geben das Großunternehmen Ain Hanschmidt, der vereidigte Rechtsanwalt Jüri Raidla, die Grüne-Tiger-Trägerin Eva Truuverk und der Vorstandsvorsitzende der Forus-Gruppe Margus Nõlvak den Teilnehmern Tipps und analysieren die Herausforderungen des estnischen Lebens und Wirtschaftens.

Wir sprechen mit Jana Saarkoppel, Journalistin der Börsenredaktion von Äripäev, darüber, wie die Börsenglocke Hepsor an der Börse auf den Namen IPO geklungen hat und welche Themen der Anleger in der kommenden Woche auf dem Laufenden halten sollte.

Das Morgenprogramm wird von Moderator Neeme Korv und Nachrichtenredakteur Ken Rohelaan moderiert.

Der Showtag geht mit folgenden Shows weiter:

10.00-11.00 “Meine Karriere”. Die Olympic Entertainment Group hat kürzlich die neuen Werte des Unternehmens vorgestellt. Als sie konzernweit eingeführt wurden, gab es viel zu tun – wir hören, wie sie an die Mitarbeiter kommuniziert wurden, was erfolgreich war und wie die neuen Werte zur Entwicklung der Organisationskultur beitragen. Die Teilnehmer teilen auch die Prinzipien der Werte und die besten Studienorte.

Das Studio hat Helena Evert, HR Director der Olympic Entertainment Group, und Liina Liiv, Marketing Director. Moderiert wird die Show von Kai Miller, Head of Personal News bei Äripäev.

11.0012.00 „Heißer Stuhl“. Im November wurde klar, wer nach Äripäevs Meinung in diesem Jahr das erfolgreichste Unternehmen ist, und die bekannte heimische Bank LHV hat sich als solche herausgestellt. Es bleibt nichts anderes übrig, als den Bankdirektor anzurufen und zu fragen, was sie dort getan haben, um in schwierigen Zeiten einen Umsatz von 100 Millionen zu erzielen.

Außerdem sprechen wir über ihr neues Anlageprodukt: Kryptowährung. Investiert Madis Toomsalu, der Chef der LHV Bank, auch in Krypta? Was hält er von der Ankündigung der Zentralbank, dass die Konkurrenz der Banken bei der Vergabe von Wohnungsbaukrediten zugenommen hat und die Zinsen auf historische Rekorde gefallen sind. Wohin kann das führen? LZV hat in letzter Zeit die Zahl der Neukunden sprunghaft gesteigert. Insgesamt sind es 300.000 – ist das vielleicht die Grenze in unserem kleinen Land von einer Million? Die Show wird von Linda Eensaar moderiert.

13.00–14.00 „Industrienachrichten auf Sendung“. Am 1. Februar wurde Estland assoziiertes Mitglied des Europäischen Zentrums für Kernforschung (CERN), was unseren Industrieunternehmen mehr Möglichkeiten als zuvor bietet. Indem wir Ihnen einen Überblick darüber senden, was CERN ist und was sie von der Industrie erwarten. Wir werden herausfinden, wie die Organisation den Beschaffungsmarkt abbildet und wann ein erneuter Besuch in Estland geplant ist. Das Programm erzählt die Geschichte der Erfahrung der Metallindustrie Radius Machining, die es geschafft hat, einen Auftrag vom CERN zu bekommen. Robert Aare, der Projektleiter der Enterprise Estonia Foundation, und Eva Laanemäe, die Regionalleiterin der Metallindustrie Radius Machining OÜ, die gerade einen Auftrag vom CERN erhalten hat, werden das Programm besuchen. Die Show wird von Harro Puusild moderiert.

15.00–16.00 „Goldfonds“. In dieser Serie von immergrünen Programmen des Radios Äripäev erinnern wir uns zum ersten Mal an die Sendung “Kasulik Äripäev”, die vor vier Jahren ausgestrahlt wurde. Das Programm sprach darüber, wie Sie auf dem Exportmarkt erfolgreich sein können und warum Sie für Ihre Produkte einen höheren Preis verlangen müssen. Außerdem erhielten Sie Tipps, wie Sie ein kostengünstiges Unternehmen gründen können.

Zu Gast auf dem Programm ist Jakob Saks, einer der Eigentümer des kleinen estnischen Unternehmens Rabaconda, das in mehr als 30 Länder exportiert und Ausrüstung für Motorradfahrer herstellt. Gastgeber ist Rivo Sarapik.

Hören Sie Radio Äripäev in Tallinn und im Landkreis Harju 92,4 MHz, in Tartu 97,7 MHz, in Pärnu 91,9 MHz, in Haapsalu 96,0 MHz, in Saaremaa 101,7 MHz und im Landkreis Ida-Viru 94,6 MHz.

Den Hörlink und den Wochenplan findet ihr hier.

Source: https://www.aripaev.ee/ by www.aripaev.ee.

*The article has been translated based on the content of https://www.aripaev.ee/ by www.aripaev.ee. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!