Wie die Zukunft der Programmiersprachen aussieht


Entwickler verwenden seit Jahrzehnten Programmiersprachen, um ausgeklügelte neue Tools zu entwickeln und den Codierungsprozess zu rationalisieren. Bei uns hat es bisher ganz gut geklappt. Fortschritte in Programmiersprachen und Softwareentwicklung insgesamt haben uns geholfen, die Grenzen des Möglichen zu verschieben. Unternehmen sind effizienter geworden, Menschen produktiver und unterhaltsamer als je zuvor. Und die Grundelemente unserer wirtschaftlichen Infrastruktur, einschließlich der sicherer Geldwechsel, wurden grundlegend neu erfunden.

Wohin gehen Programmiersprachen von hier aus? Stehen wir vor der Entstehung einer einzigen, umfassenden Megasprache? Oder könnten Programmiersprachen ganz verschwinden?

Die Funktion von Programmiersprachen

Bevor wir in spekulatives Terrain vordringen, was die wahre Funktion von Programmiersprachen etabliert hat. Warum haben wir Programmiersprachen entwickelt und wofür werden sie heute verwendet?

Auf der grundlegendsten Ebene verarbeiten Computer nur Code in binärer Form: Einsen und Nullen. Würde man eine komplexe Softwareanwendung nur mit Einsen und Nullen programmieren, würde das absurd lange dauern – und es wäre fast unmöglich, Fehler in der Funktionalität der App aufzuspüren.

Programmiersprachen vereinfachen den Codierungsprozess für Entwickler und bringen die Codierung auf eine abstraktere Ebene. Sie können sie sich als Schnittstelle vorstellen, die es Softwareentwicklern ermöglicht, mit Computern in einer für beide Parteien verständlichen Form zu kommunizieren. Anstatt sich auf Binärziffern zu verlassen, können Programmierer Wörter, Funktionen und andere, besser lesbare Einträge verwenden. Es macht den Programmierprozess viel einfacher und erleichtert das Auffinden von Fehlern bei Bedarf. Aus diesem Grund machen Programmiersprachen auch einer größeren Anzahl von Menschen das Programmieren viel zugänglicher.

Schlüsselelemente für zukünftige Programmiersprachen

Was werden zukünftige Programmierer von ihren Programmiersprachen brauchen? Das ist eine große und komplizierte Frage, insbesondere wenn man bedenkt, dass wir nicht wissen, welche technologischen Bedürfnisse die Menschheit in naher oder ferner Zukunft haben wird. Wir können jedoch über einige wichtige Elemente spekulieren, die alle zukünftigen Programmiersprachen haben müssen.

  • Einfache API-Aufrufe. Heutige Apps und Tools müssen häufig miteinander, mit der Cloud und mit anderen Datenbanken ausgetauscht werden. Aus diesem Grund müssen moderne Programmiersprachen über einfache und bequeme API-Aufrufe verfügen.
  • Automatisierung. Es ist leicht zu verstehen, warum Entwickler die Automatisierung bevorzugen: es macht alles einfacher. Mithilfe der Automatisierung in einer Programmiersprache können Sie Ihre kleinsten Aufgaben vereinfachen, auf Fehler testen und Code schneller und effektiver bereitstellen.
  • Sprachen für besondere Zwecke. Bis heute sind einige der erfolgreichsten Programmiersprachen diejenigen, die für fast alles verwendet werden können. Aber wenn unsere Bedürfnisse fokussierter und verfeinert werden, wird es immer wichtiger, dass „Special Purpose“-Sprachen entstehen – hochkonzentrierte Programmiersprachen, die ausschließlich für eine oder zwei Arten von Anwendungen geeignet sind.
  • Einfache Lernkurve. Jeder wird in Zukunft Programmierer sein – zumindest ansatzweise. Einfache Apps und Skripte, die die Verwaltung von Tabellenkalkulationen erleichtern, werden von Profis und Amateuren gleichermaßen gefragt sein. Aus diesem Grund müssen neue Programmiersprachen die einfachste und zugänglichste Lernkurve haben; sie müssen leicht erlernbar sein, wenn sie überleben wollen.
  • Abstrakt. Der ursprüngliche Zweck von Programmiersprachen bestand darin, den hochtechnischen Bereich der Codierung auf eine höhere Abstraktionsebene umzuwandeln. In Zukunft können Programmiersprachen diese Abstraktion auf eine noch höhere Ebene heben – Funktionen gruppieren und Befehle noch intuitiver vereinfachen.
  • Erweiterungspotential. Es ist schwer vorstellbar Welche Geräte werden wir erfinden (und wachsen, um zu brauchen) in der Zukunft. Deshalb müssen die Programmiersprachen von morgen flexibel sein und viel Raum für weiteres Wachstum und Entwicklung lassen. Sie können nicht einfach eine Sprache für heute machen; Sie müssen eine Sprache für die kommenden Jahrzehnte machen.

Vielversprechende neue Programmiersprachen

Was ist mit bestimmten Programmiersprachen am Horizont?

Es ist schwer vorherzusagen, was das nächste Python oder JavaScript werden wird, aber es gibt einige starke und interessante Aufsteiger in der Programmierwelt. Zum Beispiel, Julia (ursprünglich 2012 entwickelt) versucht, die Verarbeitung von Zahlen und mathematischen Gleichungen zu vereinfachen und macht es zur idealen Programmiersprache für Data Scientists – eine immer wichtiger werdende Nische. Im Gegensatz dazu hat Google versucht, eine Sprache einzuführen, die die besten Eigenschaften mehrerer anderer Sprachen kombiniert. Auf diese Weise bietet Go dem Benutzer ein sehr einfaches Werkzeug mit einfacher Syntax.

Anforderungen an Programmierer

Die Evolution der Programmiersprachen wird heute zwangsläufig Auswirkungen auf Programmierer und Softwareentwickler haben. Ob es Ihnen gefällt oder nicht, die Landschaft der verfügbaren Programmiersprachen wird sich weiterentwickeln. Sie können sich entweder damit weiterentwickeln oder mit der Einhaltung nicht mehr relevanter Codierungspraktiken kämpfen.

Natürlich müssen Sie eine neue Programmiersprache lernen, wenn dies für ein Nischenprojekt erforderlich ist, an dem Sie arbeiten. Trotzdem gibt es viele Vorteile für die Transformation von Unternehmen in die digitale Welt, einschließlich des Erlernens mehrerer Programmiersprachen durch Ihre Entwickler.

  • Projektvielfalt. Wenn Sie mit mehreren Programmiersprachen vertraut sind, haben Sie die Möglichkeit, an vielen verschiedenen Arten von Projekten zu arbeiten. Wenn Sie Freiberufler sind oder Ihr eigenes Unternehmen besitzen, können Sie Ihren Kundenstamm enorm erweitern. Wenn Sie auf der Suche nach einem Job sind oder derzeit angestellt sind, bedeutet dies, dass Sie viel wertvoller sind (und Sie werden wahrscheinlich mehr Geld verdienen). Da die Vielfalt der verfügbaren Technologien ständig zunimmt, lohnt es sich immer, wenn Sie über vielfältige Fähigkeiten verfügen.
  • Persönliche Anpassungsfähigkeit. Das Erlernen neuer Sprachen ist auch eine großartige Möglichkeit, Ihre eigene Anpassungsfähigkeit zu verbessern. Es ist leicht, selbstzufrieden zu werden, wenn Sie tagein, tagaus die gleichen Aufgaben übernehmen. Sie können auf diese Weise eine anständige Karriere machen, aber Sie werden nie Ihr wahres Potenzial erreichen. Wenn Sie dagegen Wert darauf legen, neue Sprachen (insbesondere neue und vielversprechende) zu lernen, werden Sie viel anpassungsfähiger.
  • Erweitertes konzeptionelles Denken. Wenn Sie sich nur auf eine Programmiersprache konzentrieren, spielt es keine Rolle, wie viel Zeit Sie damit verbringen oder wie viel Fachwissen Sie sich angeeignet haben; Sie werden in Ihrer Denkweise eingeschränkt sein. Wenn Sie nur mehrere menschliche Sprachen lernen, können Sie kreativer werden und Informationen abstrakter verarbeiten. Das Erlernen mehrerer Programmiersprachen kann Ihr konzeptionelles Denken fördern.
  • Aktuell bleiben. Natürlich ist das Erlernen neuer Programmiersprachen in gewisser Weise nur eine Möglichkeit, auf dem Laufenden zu bleiben. Es ist eine Form der ständigen Weiterbildung, die notwendig ist, wenn Sie weiterhin mit Ihren Kollegen konkurrieren möchten.

Die Rolle der Low-Code- und No-Code-Programmierung

Wir sollten auch über die zukünftigen Möglichkeiten der Low-Code- und No-Code-Programmierung sprechen. Wie die Namen vermuten lassen, versuchen diese Arten der Programmierung, die Notwendigkeit persönlicher Programmiereingaben einzuschränken oder vollständig zu eliminieren. Die meisten Leute haben so wenig technisches Wissen, dass sie Schwierigkeiten haben sich ein einfaches Passwort merken und sichern, daher haben diese Arten von Anwendungen ein enormes Potenzial, populär zu werden.

Wir können bereits die Anfänge einer Ära der No-Code-Programmierung erkennen; Die heutigen Website-Builder ermöglichen es Benutzern, mit nur WYSIWYG-Editoren ganze Websites von Grund auf neu zu erstellen. In naher Zukunft könnte es ähnliche Tools geben, die es Leuten ermöglichen, ganze Apps von Grund auf ohne vorherige Programmiererfahrung zu programmieren. Einige könnten argumentieren, dass dies den Weg für die Abschaffung aller Programmiersprachen ebnet, aber wir werden immer noch Kernprogrammiersprachen benötigen, um diese Tools zu programmieren.

Die Programmiersprachenrevolution

Zum Glück wird die Programmierwelt niemals zerstört und von Grund auf neu erstellt. Stattdessen werden sich diese Veränderungen schrittweise und iterativ manifestieren und uns allen die Möglichkeit geben, mit unserer ständigen Weiterbildung Schritt zu halten und auch in Zukunft weiter zu lernen. Halten Sie Ausschau nach neuen Sprachen am Horizont, und wenn Sie ein Programmierer sind, fordern Sie sich selbst heraus, indem Sie neue Dinge lernen.


Source: ReadWrite by readwrite.com.

*The article has been translated based on the content of ReadWrite by readwrite.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!