Western Digital, hier sind die ersten 20-TB-Festplatten mit OptiNAND

Western Digital er stellte vor die ersten Festplatten mit OptiNAND-Technologie, zwei Lösungen aus 20 TB Anrufe Ultrastar DC HC560 e WD Gold für das Cloud-Rechenzentrum bzw. die Unternehmenswelt bestimmt. Wir kennen nur den Preis des Gold-Modells, festgelegt auf $ 679,99.

Beide Produkte sind auch im 3,5-Zoll-Formfaktor erhältlich einen iNAND neben den Magnetplatten integrieren um Leistung, Zuverlässigkeit und effektive Nutzung der Speicherkapazität zu verbessern. Diese Technologie haben wir in dieser News ausführlich dargestellt.

Festplatten generieren Gigabyte an Metadaten welches sein kann auf dem OptiNAND gespeichert und in Echtzeit verwendet, wodurch nützlicher Platz auf dem Geschirr frei wird für Benutzerdaten. Genauer gesagt handelt es sich um die Metadaten “Repeatable Runout” (RRO) und solche, die sich auf Schreibvorgänge beziehen, die aufgezeichnet wurden, um die sogenannte “adjacent track Interferenz” (ATI) zu reduzieren. „Bei früheren Festplattengenerationen wurden Schreibvorgänge auf Spurebene aufgezeichnet, während Aktualisierungen für ganze Spuren durchgeführt wurden. OptiNAND zeichnet Schreibvorgänge in iNAND auf Sektorebene auf“, erklärt Western Digital.

Die beiden Einheiten sie teilen sich die gleiche Plattform versiegelt und mit Helium gefüllt ausgestattet mit neun 2,2-TB-Platten (7200 U/min) geschrieben mit ePMR-Technologie, Abkürzung für “energieunterstützte senkrechte Magnetaufzeichnung” und einen dreistufigen Aktuator. ePMR-Platten haben a Dichte von 1135 Gbit pro Quadratzoll, das derzeit im Festplattensektor garantierte Maximum. Die Firmware wechselt zwischen den beiden Produkten, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Käufer gerecht zu werden.

Was die Leistung, Western Digital für diese Geräte angegeben eine anhaltende Transferrate von 269 MB/s und gibt an, dass die durchschnittliche Latenz 4,16 ms beträgt. Beim Verbrauch sprechen wir von 7 Watt im Betriebsmodus und 6 Watt im Idle, kaum mehr als ein 18 TB WD ohne OptiNAND. Die neuen Festplatten können 550 Terabyte pro Jahr verarbeiten, weisen eine annualisierte Ausfallrate von 0,35% auf und werden mit einer 5-Jahres-Garantie geliefert. Beide Laufwerke verfügen über die klassische 6-Gbit/s-SATA-Schnittstelle.


Source: Le news di Hardware Upgrade by www.hwupgrade.it.

*The article has been translated based on the content of Le news di Hardware Upgrade by www.hwupgrade.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!