Wegen omicron hat die Wiener Oper alle Vorstellungen abgesagt

EPA-EFE / FLORIAN WIESER

Aufgrund mehrerer Fälle von Omicron-Infektionen mit dem Coronavirus-Stamm in den Künstlergruppen der Wiener Oper mussten alle Vorstellungen bis zum 5. Januar abgesagt werden.

Die erste abgesagte Vorstellung war die Oper “Bat”, die am 1. Januar stattfinden sollte.

– Wir werden alles tun, um am 6. Januar wieder aufzutreten – sagte der Intendant der Wiener Oper, Bogdan Roscic.

Er sagte, dass Opera seit zwei Jahren mit der Krone kämpft und bis jetzt außer wegen des Lockdowns keine Aufführungen abgesagt hat.

Dies sei in den letzten Wochen immer schwieriger geworden.

Mehr als 85 Prozent der Opera-Mitarbeiter haben drei Dosen des Impfstoffs erhalten und werden mindestens dreimal pro Woche getestet.

– Arbeitsbedingungen, vor allem in Künstlergruppen, die zusammen spielen, singen, spielen, ist jedoch unmöglich, einen vollständigen Schutz zu gewährleisten – sagte Roscic.

Die Abschiebungen mussten wegen mehrerer Patienten abgesagt werden, aber auch einer Vielzahl von Menschen, die als Kontaktpersonen von Infizierten behandelt werden, die deswegen unter Quarantäne gestellt werden müssen.


Source: Vesti online by www.vesti-online.com.

*The article has been translated based on the content of Vesti online by www.vesti-online.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!