Was unterscheidet uns von anderen Primaten?

Was unterscheidet uns von anderen Primaten?
Bildquelle: iStock

DNA-Vergleiche zeigen einen zuvor übersehenen Teil der DNA, der Menschen von Schimpansen unterscheidet und der in früheren Studien weggelassen wurde.

Aus evolutionärer Sicht ist der Schimpanse unser nächster lebender Verwandter, und es gibt Hinweise darauf, dass unsere Beziehung von demselben Vorfahren stammt. Unsere Evolutionswege trennten sich vor ungefähr fünf bis sechs Millionen Jahren und führten zum modernen Schimpansen und Homo Sapiens, der Menschheit im 21. Jahrhundert.

In einer neuen Studie haben Stammzellforscher der Universität Lund untersucht, was an unserer DNA das Gehirn von Menschen und Schimpansen unterscheidet – und haben einige interessante Antworten gefunden.

In dieser Studie entwickelten sie Stammzellen in einem Labor, anstatt lebende Menschen und Schimpansen zu untersuchen oder zu verwenden.

Sie nutzten Stammzellen, um Gehirnzellen von Menschen und Schimpansen zu züchten und verglichen die beiden Zelltypen. Die Forscher entdeckten dann, dass Menschen und Schimpansen einen Teil ihrer DNA unterschiedlich verwenden, was für unsere Gehirnentwicklung eine bedeutende Rolle zu spielen scheint.

„Der als anders identifizierte Teil unserer DNA war unerwartet. Es handelte sich um eine sogenannte strukturelle DNA-Variante, die früher als „Junk-DNA“ bezeichnet wurde, eine lange, sich wiederholende DNA-Kette, die lange Zeit als funktionslos galt. Zuvor haben Forscher in dem Teil der DNA nach Antworten gesucht, in dem sich die proteinproduzierenden Gene befinden – die nur etwa zwei Prozent unserer gesamten DNA ausmachen – und die Proteine ​​selbst untersucht, um Beispiele für Unterschiede zu finden“, erklären die Studienautoren .

Die neuen Erkenntnisse zeigen also, dass die Unterschiede anscheinend außerhalb von Protein-kodierenden Genen in der sogenannten „Junk-DNA“ liegen, von der bisher angenommen wurde, dass sie keinen Zweck hat und den Großteil unserer DNA ausmacht.

„Dies deutet darauf hin, dass die Grundlage für die Evolution des menschlichen Gehirns genetische Mechanismen sind, die wahrscheinlich viel komplexer sind als bisher angenommen, da die Antwort in diesen zwei Prozent der genetischen DNA vermutet wurde. Unsere Ergebnisse zeigen, dass das, was für die Entwicklung des Gehirns von Bedeutung war, stattdessen vielleicht in den übersehenen 98 Prozent verborgen ist, die wichtig zu sein scheinen. Das ist eine überraschende Erkenntnis.“

Quelle: DOI: 10.1016/j.stem.2021.09.008

Bildquelle: iStock

Du hast gelesen: Was unterscheidet uns von anderen Primaten?


Source: Revyuh by www.revyuh.com.

*The article has been translated based on the content of Revyuh by www.revyuh.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!