Warten auf Regen und Kälte

An diesem Morgen ist das Thermometer nicht von 19 °C in Lleida, von 20 °C in Valls und Manresa, von 21 °C in Girona und Sabadell oder von 23 °C in Barcelona, ​​​​Mataró und Tarragona gefallen. Das Vorhandensein von Wolken und der anhaltende Garbí-Wind, der an vielen Orten Böen zwischen 40 und 50 km / h hinterlassen hat, haben dazu geführt, dass die Minimums dieses Sonntags eher für die ersten zwei Wochen des Monats August typisch waren als das vom Oktober. Tatsächlich waren die heutigen durchschnittlichen Tiefsttemperaturen die höchsten in einem Monat Oktober seit 2013 und die zweitwärmsten in der gesamten Serie.

Am Mittag dieses Sonntags werden die Thermometer nicht mehr so ​​​​aufstellen wie gestern, aber das Gefühl wird immer noch mehr Sommer als Herbst sein. Ein etwas kalter Sonntag, aber mit reichlichen Wolken und mit Schauern von unregelmäßiger Verteilung und von kurzer Dauer, die ab der ersten Stunde des Tages jeden Punkt des Landes bewässern können. Wahrscheinlicher sind sie in der nördlichen Hälfte Kataloniens und in Richtung der Pyrenäen und der Vorpyrenäen von Lleida, wo sie am Ende mehr Liter ansammeln. In jedem Fall wird der Niederschlag, der ausschließlich mit der Front verbunden ist, das Fürstentum erst in den Nachmittag hinein fegen, und daher wird es einige Landkreise geben, in denen bis zum Abend, in der Nacht oder am Morgen des Montags kein Tropfen fällt.

Gesammelte Regenvorhersage für diesen Sonntag

Und gerade die Ankunft dieser Frontlinie wird dazu führen, dass der Garbí-Wind mitten am Nachmittag aufhört zu wehen und die Tramunana und der Mestral an beiden Enden des Landes stark eindringen. Der Nordwind lässt die Thermometer stark sinken und teilweise werden die Tiefsttemperaturen an diesem Sonntag in der letzten Stunde des Tages erreicht. Am Montagmorgen wird die Kälte offensichtlich und weit verbreitet sein und morgen Mittag werden wir nirgendwo mehr 20 Grad überschreiten.

Erwartete Tagestemperaturdifferenz zwischen heute und morgen.

Dieser Temperatursturz wird der letzte Schlag im Sommer sein, denn auch wenn die Temperaturen nicht weiter sinken, deutet derzeit alles darauf hin, dass sich die Thermometer kurz- oder mittelfristig nicht erholen und wir die ganze nächste Woche mit absolut normalisierten Werten verbringen werden. Was den Zustand des Himmels betrifft, so wird am Montagmorgen in vielen Landkreisen in der Osthälfte des Landes und insbesondere im Norden der Balearen, wo die Stürme besonders heftig werden könnten, noch ein Regenschirm benötigt. Ab Mittag hört es jedoch auf zu regnen und im Westen und Süden öffnen sich sogar große Lichtungen. Die neuesten Wetterkarten bestätigen, was wir gestern schon angedeutet haben: Diese Tonne Regen wird der einzige der ganzen Woche sein und insgesamt werden wir die nächsten sechs oder sieben Tage mit mehr Sonne als Wolken verbringen.

Gesammelte Regenvorhersage für diesen Montag.

Source: Ara.cat – Portada by www.ara.cat.

*The article has been translated based on the content of Ara.cat – Portada by www.ara.cat. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!