Wall-Street-Aktien schlossen vor allem, nachdem Anleger die europäische Corona-Situation befürchteten: “Anleger schienen sich nicht bewusst zu sein, wie sich Corona-Impfstoffe entwickelt haben”


New York

Die New Yorker Börsenindizes schlossen am Freitag mit Ausnahme des Nasdaq-Index, da die Anleger eine sich verschlimmernde Zinspandemie in Europa befürchteten. Der Nasdaq stieg auf einen neuen Rekord.

In Deutschland, den Niederlanden und Belgien werden neue Beschränkungen erwogen. In Deutschland ist die Zahl der Infektionen Tag für Tag auf neue Rekorde gestiegen und die Zahl der Infektionen ist deutlich höher als Ende letzten Jahres.

In Österreich wurde bereits beschlossen, ab nächster Woche am kommenden Montag eine zehntägige Hafteinrichtung einzuführen. Darüber hinaus plant das Land, Impfungen zu erzwingen.

„Der Markt hatte vorhersehbare Angst vor Corona-Nachrichten. Die Anleger schienen die Entwicklung von Koronarimpfstoffen und anderen Behandlungen für die Koronarpandemie nicht zu berücksichtigen “, sagte der Analyst der Anlagestrategie. Ross Mayfield Finanzfirma Bairdilta kommentierte gegenüber CNBC.

Mayfield erinnert uns daran, dass wir immer wieder neue Infektionswellen mit dem Coronavirus und verschiedene Variationen des Virus erlebt haben. Er weist darauf hin, dass wir mit jeder Infektionswelle immer mehr darüber lernen, wie wir mit dem Virus leben und damit umgehen können.

Von der Zinspandemie betroffene Aktien gaben nach. Über Fluggesellschaften United Airlines der Anteil sank um 2,8 Prozent, American Airlines Anteil 0,6 Prozent und Delta Air Linesin Anteil 1,1 Prozent. Flugzeughersteller Boeingin der Anteil sank um 5,8 Prozent.

In den Vereinigten Staaten wurden gestern aktuelle Arbeitslosenzahlen veröffentlicht. In den Vereinigten Staaten wurden letzte Woche 268.000 neue Arbeitslosenanträge gestellt, 8.000 mehr als von Ökonomen erwartet. Obwohl die Zahl die Prognosen der Analysten übertraf, ging die Zahl der Bewerbungen gegenüber der Vorwoche zurück. Die Zahl der Bewerbungen bewegt sich wieder auf dem Niveau vor Beginn der Corona-Pandemie.

Kaufhausriesen Macy’sin und Kohlsin Die Aktien stiegen am Donnerstag in enormem Tempo, als die Unternehmen ihre Richtlinien für das laufende Jahr anhoben. Die Macy’s-Aktie schloss am Freitag um 7,1 Prozent und die Kohl-Aktie um 8,8 Prozent.

Nach Börsenschluss schwächte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar ab. Der 10-jährige Zinssatz für US-Staatsanleihen fiel nach Börsenschluss um 1,544 Prozent.

Der Dow Jones-Index fiel um 0,8 Prozent, der S&P 500-Index fiel um 0,1 Prozent und der Nasdaq-Index stieg um 0,4 Prozent.


Source: Arvopaperi by www.arvopaperi.fi.

*The article has been translated based on the content of Arvopaperi by www.arvopaperi.fi. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!