VW-Konzern wird Autoproduktion in Russland wegen Halbleiterknappheit reduzieren



RusAutoNews.- VW Group Russland wird das Volumen der Autoproduktion in der Russischen Föderation in den kommenden Monaten aufgrund der weltweiten Knappheit an Halbleitern reduzieren, wie die Pressestelle des Unternehmens an TASS.

„Eine deutliche Verknappung der Produktionskapazitäten von Halbleitern hat seit Jahresbeginn zu ernsthaften Versorgungsproblemen in der Automobilindustrie geführt, die sich unweigerlich negativ auf die VW Group Rus ausgewirkt haben. Aufgrund der komplizierten Umstände wird das Produktionsvolumen des Unternehmens im Laufe der nächsten Monate schrumpfen“, berichtet die Pressestelle.

Wie das Unternehmen mitteilt, wird das Produktionsvolumen, sobald sich die Versorgungslage verbessert, auf das vorherige Niveau zurückgehen, um die stabile Nachfrage nach Produkten zu decken.

„In der Zwischenzeit beobachten wir die Lage täglich und passen unseren Produktionsplan den neuesten Entwicklungen an“ – so die Pressestelle weiter.

Laut einer im September abgegebenen Erklärung musste VW Group Rus im Laufe des Monats mehrmals die Produktion im Werk Kaluga einstellen, was zu einem Rückgang der Gesamtproduktion führte.

Wie am 7. Oktober bekannt wurde, wird der tschechische Autohersteller Skoda, der unter dem weltweiten Dach des Volkswagen Konzerns operiert, die Produktion in seinen Werken in Tschechien aufgrund des Mangels an elektronischen Komponenten zum 18. Oktober deutlich reduzieren oder ganz einstellen.

Die Automobilhersteller hatten in den letzten Monaten aufgrund der weltweiten Knappheit von Halbleitern und anderen Komponenten Schwierigkeiten. Avtovaz musste die Produktion während des vorgenannten Zeitraums aufgrund von Lieferproblemen bei elektronischen Bauteilen wiederholt einstellen. Wie der russische Industrie- und Handelsminister Denis Manturov bereits sagte, rechnet das Ministerium mit weiteren Betriebsunterbrechungen in den Automobilwerken in Russland aufgrund von Bauteilknappheit.

VW Group Rus fertigt im Werk Kaluga die Modelle Volkswagen Tiguan, Polo und Skoda Rapid mit einer maximalen Jahreskapazität von 225.000 Einheiten. Die Autoproduktion von Volkswagen und Skoda wird auf dem Territorium des Unternehmens betrieben, neben einer Fabrik für 1,6-MPI-Benzinmotoren.


Source: RusAuto.News by rusautonews.com.

*The article has been translated based on the content of RusAuto.News by rusautonews.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!