Von Wassersensoren bis Pilzfleisch: 4 Zukunftstechnologien für Ernährung und Landwirtschaft


Technologien zur Ertragssteigerung, neue Fleischalternativen und andere Innovationen machen die Lebensmittelproduktion effizienter und nachhaltiger, wovon der gesamte Planet profitiert.

In diesem Jahr hat die Fast Company traditionell stattgefunden премию Next Big Things in Techwidmet sich Innovationen, die die Zukunft verschiedener Branchen prägen. Diese Liste enthält Unternehmen in der Kategorie Lebensmittel und Landwirtschaft.

Von Wassersensoren bis Pilzfleisch: 4 Zukunftstechnologien für Ernährung und Landwirtschaft


Vorheriger Teil:

Vom Fahrradcomputer bis AR in der Chirurgie: 10 Zukunftstechnologien für Gesundheit, Wellness und Fitness


Gewinner in der Kategorie: „Ernährung und Landwirtschaft“

Acker

Hilft Wasser zu sparen

Der Klimawandel verschärft Dürren, Überschwemmungen und Hitzewellen. Unter solchen Bedingungen wird es für die Landwirte immer schwieriger, Nahrungsmittel anzubauen.

Das solarbetriebene Sensorgerät von Arable hilft Ihnen bei der Überwachung der Feldbedingungen. Es wertet Wärmebelastung, Bewässerungsbedarf und Luftverschmutzung aus und aktualisiert diese Informationen in Echtzeit in der App. Das System hilft Landwirten, schneller auf Veränderungen zu reagieren und ihren Wasserverbrauch zu halbieren.

Mushlabs

Schafft eine gesunde Alternative zu Fleisch

Das Berliner Startup Mushlabs züchtet Myzel (den wurzelähnlichen Teil von Pilzen) in großen Bioreaktoren und füttert es mit Lebensmittelabfällen. Diese Biomasse wird dann zur Herstellung von alternativem Fleisch verwendet.

Dieser Prozess verursacht zehnmal weniger Emissionen als die Rindfleischproduktion. Das Endprodukt enthält viel Protein und weit weniger Zutaten als viele andere künstliche Fleischsorten.

Upcycling-Lebensmittel

Macht Produkte aus Lebensmittelabfällen

Mit einem proprietären Verfahren stellt Upcycled Foods Zutaten für neue Produkte aus Abfällen her, die sonst Abfall wären, wie z. B. Abfallhefe aus Brauereien. Bisher hat das Startup in Zusammenarbeit mit anderen Marken 30 Arten von Recyclingprodukten entwickelt.

Auch erwähnenswert in dieser Kategorie:

  • InnerPlant hat die DNA von Sojabohnenpflanzen umprogrammiert, damit sie Landwirten über pathogene Bakterien und Dürre „mitteilen“ können.

Quelle.

Titelbild: Gorodenkoff / Shutterstock

Abonnieren Sie unsere Telegrammkanalum über Neuigkeiten und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben!


Source: RB.RU by rb.ru.

*The article has been translated based on the content of RB.RU by rb.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!