„Von einer Injektion gestochen“ Affenpocken-Erstinfektion in Korea… Medizinisches Personal nimmt Proben

Informationen zur Infektion mit Affenpocken werden auf der elektronischen Anzeigetafel in der Abflughalle des Incheon International Airport Terminal 1 angezeigt. Incheon = News 1

Ein vierter Fall von Affenpocken wurde im Land bestätigt. Dies ist der erste Fall eines medizinischen Personals, das sich bei der Entnahme einer Patientenprobe infizierte, und zwar in Korea, anstatt importiert zu werden.

Das Hauptquartier für Gegenmaßnahmen der Zentralverteidigung (Bangdaebon) gab am 22. bekannt, dass das medizinische Personal auf der Isolierstation, auf der der dritte bestätigte Patient zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert wurde, an diesem Tag bestätigt wurde.

Laut Bang Dae-bon wurde dieser Patient als Kontaktperson mit hohem Risiko eingestuft, nachdem er am 14. bei der Entnahme einer Hautläsionsprobe des dritten Patienten mit einer Nadel gestochen worden war und unter aktiver Überwachung stand.

Unmittelbar nach dem Unfall wurde er gegen Affenpocken geimpft, aber am Morgen desselben Tages entwickelten sich an der Schnittstelle Hautläsionen, sodass auf der Isolierstation ein Gentest durchgeführt und positiv bestätigt wurde.

Derzeit hat die bestätigte Person leichte systemische Symptome wie Kopfschmerzen, aber der Bang Dae-bon erklärt, dass sie sich in einem guten Gesamtzustand befindet. Sie werden im Krankenhaus behandelt, wo sie bis zur Aufhebung der Quarantäne isoliert sind.

Vor dem Nadelstich gab es keine Impfung gegen Affenpocken, fügten die Behörden hinzu.

Der dritte Affenpockenpatient, mit dem dieser Patient in Kontakt kam, war ein Koreaner, der Anfang dieses Monats aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ankam.

Die Quarantänebehörden gaben am 16. bekannt, dass als Ergebnis der epidemiologischen Untersuchung nach dem dritten Patienten 7 Hochrisikokontakte, darunter Mitbewohner, 9 Mittelrisikokontakte und 42 Niedrigrisikokontakte im 26. Stock als Kontaktpersonen bestätigt wurden. Dieser vierte Patient war einer von sieben Kontaktpersonen mit hohem Risiko.

Die ersten und zweiten Patienten, die am 22. Juni bzw. 3. September herauskamen, waren ebenfalls Koreaner, die aus Übersee (Europa) zurückgekehrt waren, sodass dies der erste Fall einer Infektion in Korea ist.

Bang Dae-bon forderte das medizinische Personal auf, bei der Behandlung von Patienten mit Verdacht auf Affenpocken sichere Schutzausrüstung zu tragen und aktiv an der Vorimpfung zur Vorbereitung der Patientenbehandlung mitzuwirken.

Reporterin Kim Soo-yeon [email protected]

[ⓒ 세계일보 & Segye.com, 무단전재 및 재배포 금지]


Source: 세계일보 by www.segye.com.

*The article has been translated based on the content of 세계일보 by www.segye.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!