Volvo Cars an die Stockholmer Börse – zukünftige Publikumsaktie?


Ein Volvo im Portfolio? Volvo kündigt an, dass das Unternehmen an die Stockholmer Börse gehen wird, aber es bestehen noch Unsicherheiten bezüglich Wert und Zeitplan. Dennoch besteht großes Potenzial für eine neue Publikumsaktie.

Laut Nicklas Andersson, Sparökonom bei Avanza, gebe es trotz der Ankündigung des Börsengangs noch eine ganze Reihe von Fragezeichen rund um die Volvo-Aktie, trotz der Pressemitteilung vom Montag, in der die Ambitionen für den Börsengang festgehalten seien.

25 Mrd. SEK werden durch eine neue Aktienemission aufgebracht, außerdem können die Aktien des Haupteigentümers an der Börse gehandelt werden.

– Auf dieser Grundlage kann keine Aussage über die Bewertung getroffen werden. Es gebe noch zu wenig Informationen, sagt Nicklas Andersson.

Es wurde gemunkelt, dass das Unternehmen eine Bewertung von 219 Milliarden SEK für angemessen hält, aber in der Pressemitteilung wird nichts darüber gesagt.

Unternehmen in der Seele des Volkes

Die Frage ist, ob Volvo Cars eine öffentliche Aktie wird. Vielleicht, denkt Sverre Linton, General Counsel bei Aktiespararna und zuständig für die Unternehmensaufsicht.

– Volvo als Unternehmen ist mit der schwedischen Volksseele verbunden, es ist eine sehr bekannte Marke, und es spreche für sich, dass viele kleine Sparer die Aktie in ihr Portfolio aufnehmen wollen, sagt er.

Auch die jüngsten Listings waren stark unter Druck.

– Dies kann darauf hindeuten, dass Volvo Cars das Klima jetzt als gutes Klima beurteilt hat. Dann ist es jetzt wackelig, aber der langfristige Wert von Volvo besteht darin, gute Autos zu bauen, sagt Sverre Linton.

Nicklas Andersson liegt in der gleichen Linie, was das öffentliche Interesse an der Aktie angeht.

– Es ist eine sehr starke Marke, die das Potenzial hat, öffentlich bekannt zu werden, sagt er.

Unsicherheit in der Automobilindustrie

Aber es gibt auch Fragezeichen, die für die gesamte Automobilindustrie gelten.

– Die gesamte Autoindustrie wird jetzt umgestaltet, sagt Nicklas Andersson.

Zudem bestehe kurzfristig ein gravierender Mangel an Komponenten für die Autoindustrie, der die Autohersteller in vielen Ländern hemme, sagt er.

– Sie sehen, wo das Preisschild von Volvo landet. All diese Unsicherheit führt dazu, dass ein kleiner Abschlag auf die Aktie erforderlich ist, sagt Nicklas Andersson.

Dennoch glauben sie, dass viele kleine Sparer gerne Volvo Cars in ihrem Portfolio haben möchten.

– Für die allermeisten Kleinsparer ist es wichtig, das Risiko zu streuen. Aber es kann auch Spaß machen, einige Aktien zu besitzen, sagt Nicklas Andersson.

Risikostreuung am wichtigsten

Patrick Siegbahn, unabhängiger Sparberater und Gründer des Small Savings Guide, hält es für nicht ratsam, dass Kleinsparer überhaupt Aktien kaufen, schon gar nicht bei neu börsennotierten Unternehmen.

– Wir sind generell der Meinung, dass kleine Sparer nicht auf Aktien verzichten sollten. Das sollte denen überlassen werden, die es können, sagt Patrick Siegbahn.

– Dies ist eine unerprobte Karte, und als kleiner Sparer haben Sie oft etwas weniger Informationen als andere.

Sein Rat ist, dass Sie als kleiner Sparer das Geld stattdessen in Fonds anlegen sollten.

– Dann bekommt man für eine geringe Gebühr Risikostreuung, sagt Patrick Siegbahn.

Fakten: Volvo Cars an die Börse

Volvo Cars teilt in einer Pressemitteilung am Montag mit, dass das Unternehmen beabsichtigt, noch dieses Jahr an der Stockholmer Börse notiert zu werden. Aktien der Klasse B für 25 Mrd. SEK werden durch eine neue Aktienemission zur Verfügung gestellt, außerdem kann der Haupteigentümer Aktien an der Börse verkaufen.

AMF und Folksam, die bereits 2,2 Prozent des Unternehmens besitzen, wollen Eigentümer bleiben.

Volvo Cars ist seit 1999, als Ford das Unternehmen kaufte, nicht an der Börse.

Volvo Cars gehört seit 2010 dem chinesischen Unternehmen Geely Holding.


Source: Nyteknik – Senaste nytt by www.nyteknik.se.

*The article has been translated based on the content of Nyteknik – Senaste nytt by www.nyteknik.se. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!