Vier Personen, darunter ein Armeeoffizier, sagten aus

Vier Personen, darunter ein Armeeoffizier, sagten am letzten Tag der fünften Phase des Mordfalls gegen den pensionierten Armeemajor Sinha Mohammad Rashed Khan aus.

Die Zeugenaussage wurde am Dienstag (12. Oktober) vor dem Gericht des Bezirksrichters Mohammad Ismail in Cox’s Bazar abgeschlossen.

Zeuge Nr. 32 des Falls um 10.15 Uhr Armeeoffizier Lt. Laut Gerichtsquellen begann die Zeugenaussage mit der Aussage von Oberst Imran Hasan. Dann sagten drei weitere Zeugen SI Sohail Sikder, ASI Nazrul und Constable Shubh Pal aus. Die Staatsanwaltschaft stellte heute neun Zeugen vor Gericht.

Nach der Zeugenaussage und dem Kreuzverhör der Angeklagten legte das Gericht den nächsten Verhandlungstermin für drei Tage vom 25. bis 26. Oktober fest.

Zuvor, gegen 9.30 Uhr, wurden 15 Angeklagte des Falles aus dem Bezirksgefängnis Cox Bazar in einem Gefängniswagen unter strenger Polizeibewachung vor Gericht gebracht.

Der Staatsanwalt (PP) des Cox’s Bazar District and Sessions Judge’s Court, Faridul Alam, sagte, neun Zeugen seien vor Gericht geladen worden, aber vier von ihnen könnten aufgrund der Zurückhaltung der Anwälte der Angeklagten aussagen.

Die Anwälte des Angeklagten haben die Abberufung des zweiten Zeugen Shahedul Islam Sifat beantragt, um den Fall zu verzögern.

Er sagte insgesamt 63 Zeugen in dem Fall. Das Gericht hat die Zeugenaussagen von 35 Personen in der fünften Phase abgeschlossen. Das Gericht hat bereits 59 Zeugen geladen, um in dem Fall auszusagen.

Zuvor wurden die Zeugenaussage und das Kreuzverhör der Klägerin und Sinhas Schwester Sharmin Shahriar Ferdous und des Augenzeugen Shahedul Islam Sifat in den ersten drei Tagen vom 23. bis 25. August abgeschlossen.

Danach wurden in der zweiten Phase vom 5. bis 6. September die Aussage von vier weiteren Zeugen und das Kreuzverhör der Anwälte der Angeklagten abgeschlossen. In der dritten Phase vom 20. September bis 22. September sagten acht weitere Zeugen aus.

Der pensionierte Armeemajor Sinha Mohammad Rashed Khan wurde in der Nacht vor Eid-ul-Azha am 31. Juli letzten Jahres von der Polizei am APBN-Kontrollposten in Baharchhara in Teknaf an der Straße Cox’s Bazar-Teknaf Marine Drive erschossen.

Fünf Tage nach dem Vorfall, am 5. August, reichte Sinhas Schwester Sharmin Shahriar Ferdous Klage gegen den damaligen Inspektor der Polizeistation von Baharchhara, Liaquat Ali, den Hauptangeklagten und neun Polizisten, darunter Teknaf-Polizei OC Pradeep Kumar Das, ein.

Der stellvertretende Polizeichef Mohammad Khairul Islam von RAB-15 wurde mit der Untersuchung des Falls beauftragt. Nach mehr als viermonatigen Ermittlungen reichte der Ermittlungsbeamte des Falls am 13. Dezember letzten Jahres beim Gericht eine Anklageschrift ein, in der 15 Personen angeklagt wurden.

In der Anklageschrift wird Sinhas Ermordung als „geplanter Vorfall“ bezeichnet.

Am 26. Juni wurden 15 Angeklagte, darunter auch OC Pradeep, für den Prozess angeklagt.



Source: দৈনিক আজাদী by dainikazadi.net.

*The article has been translated based on the content of দৈনিক আজাদী by dainikazadi.net. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!