“Verbreiten Sie die Unabhängigen, das ist ‘Israbloff'”: Der Präsident von Lahav ist wütend auf die Regierung

Das Finanzministerium hat einen Plan angekündigt, um den von der Corona-Plage betroffenen Unternehmern zu helfen. Das Programm wird Liquiditätserleichterungen und bürokratische Verfahren bereitstellen. Anat Davidov und die Herausgeberin von “Where’s the Money” Yael Ayalon haben heute Abend (Dienstag) darüber gesprochen. Auf FM 103 Mit Rechtsanwalt Roi Cohen, Präsident von Lahav (Chamber of Independent Organizations and Businesses in Israel), der erklären wollte, warum das Programm den Selbständigen nicht wirklich helfen wird.

Er sagte: „Wenn die Situation in der Wirtschaft wirklich so gut ist, was ist das Problem mit der Entschädigung der Geschädigten? Wie die Studiobesitzerin, die monatelang alle Kurse abgesagt hat und Grundsteuern zahlen muss, oder der Shuttle-Fahrer, der keine hat Kinder, weil es keine Leute im Bildungssystem gibt oder der Modehersteller Mit dem Inventar voll, weil niemand mehr bei ihm kauft. Das ist ein Hilfsplan? Nein, das ist ein Plan, um die selbstständige Öffentlichkeit zu beschmutzen. Das ist Israblof. Er wird von dieser Sache keine Hilfe bekommen, das sind alles Schlagzeilen.“

Roi Cohen (Foto: Miriam Elster, Flash 90)

Wütend fragte er dann: „Wem einen Kredit zu geben? Wer ist nicht berechtigt, Kredite zu erhalten? Für wen versuchen sie zu arbeiten? Wir sind kleine Unternehmen, wir sind keine Tycoons. Wir sind keine Lieferanten des Staates.“ Die Regierung beabsichtigt, alle Geschäftsinhaber zu verleumden. Sie warten, bis die Dinge klappen, und “erwarten Sie, dass wir nette Worte sagen, Schlagzeilen machen, aber im Wesentlichen passiert nichts. Als Verantwortlicher für die Small Business Public möchte ich, dass es gelingt. Ich wünsche mir eine funktionierende Wirtschaft. Ich möchte, dass es keine Schließungen gibt. Ich will ein Pinzetten-Programm, das den Branchen wirklich weh tut.” .

  • Bericht zeigt: Beunruhigende Zunahme des Ausmaßes des Post-Corona-Phänomens bei Kindern

Abschließend behauptete er nachdrücklich: „Ich weigere mich, es ein Hilfsprogramm zu nennen, es ist ein Schmierprogramm. Es gibt nichts, nichts, keine Hilfe. Sie wollen uns verschmieren, um eine weitere Woche zu verdienen. Wir werden weiter gegen die Regierung protestieren.“ und seine Politik, um sie daran zu erinnern, was sie uns versprochen hat, als sie in der Opposition saß.


Source: Maariv.co.il – כלכלה בארץ by www.maariv.co.il.

*The article has been translated based on the content of Maariv.co.il – כלכלה בארץ by www.maariv.co.il. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!