USA fordern Russland auf, Truppen von der ukrainischen Grenze abzuziehen, und drohen mit massiven Sanktionen

Die Washingtoner Regierung forderte Russland am Mittwoch auf, seine an der ukrainischen Grenze mobilisierten Truppen abzuziehen, und warnte davor, dass eine mögliche russische Militärinvasion zu beispiellosen Sanktionen führen würde.

“Wir wissen nicht, ob Präsident Wladimir Putin beschlossen hat, eine Invasion zu starten. Wir wissen nicht, ob er bald seine militärischen Fähigkeiten mobilisieren wird, wenn er eine solche Entscheidung trifft”, wurde Antony Blinken von Reuters zitiert.

“Aber wenn Russland im Fall der Ukraine den Weg der Konfrontation einschlägt, haben wir klar gemacht, dass wir entschlossen reagieren werden, auch durch eine Reihe von Maßnahmen mit großen wirtschaftlichen Auswirkungen, auf die wir in der Vergangenheit verzichtet haben”, sagte er . US-Außenminister.

Antony Blinken machte die Bemerkungen am Ende eines Treffens der NATO-Außenminister in Riga, Lettland. Die Ukraine behauptet, Russland habe mehr als 90.000 Soldaten an seinen Grenzen mobilisiert. Die Kiewer Regierung befürchtet einen Putsch und eine russische Militärinvasion.

Die russische Präsidentschaft weist die Vorwürfe der Ukraine zurück und behauptet stattdessen, die ukrainische Armee habe Truppen in den Separatistengebieten Lugansk und Donezk mobilisiert. Kiew hat dies bestritten.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat sich für die Ukraine ausgesprochen und Russland aufgefordert, Maßnahmen zur Linderung der Krise zu ergreifen. Wir bemerken eine erhebliche und ungewöhnliche Konzentration von Militärkräften, ungerechtfertigt und unerklärlich, begleitet von intensiven Diskursen und Aktionen zum Zwecke der Fehlinformation. Und wir wissen, dass Russland in der Vergangenheit Gewalt gegen die Ukraine und andere Nachbarn angewendet hat. (…) Wir sind uns einig in dem Ziel, Russland von neuen aggressiven Aktionen abzuhalten. Wir fordern Russland auf, transparent zu sein, Maßnahmen zu ergreifen, um Kräfte abzubauen und Spannungen abzubauen. Jede neue Aggression gegen die Ukraine wird einen hohen Preis haben und schwerwiegende politische und wirtschaftliche Folgen für Russland haben“, sagte Jens Stoltenberg.

(Quelle: AFP)


Source: Jurnalul.ro by jurnalul.ro.

*The article has been translated based on the content of Jurnalul.ro by jurnalul.ro. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!