Unterstützungsschreiben an die Kinder der Insel


  • Felipe Brito Luis, Lehrer aus Los Llanos de Aridane, hat die Initiative „Ein Brief, ein Lächeln“ ins Leben gerufen, um Kinder aus La Palma zu unterstützen und zu ermutigen

  • Zeichnungen sind eine der Möglichkeiten, wie Kinder das Erwachen des Vulkans erzählen

  • Unterstützung kommt auch aus Ribadavia in Ourense: “Wir sind auf Ihrer Seite, Ihre Häuser tun uns leid”

Es ist nicht leicht, sich zu assimilieren all das ist Leben in diesen Tagen in Die Palme mit dem Vulkanausbruch. Und wenn es für Erwachsene nicht einfach ist, stellen Sie sich vor, wie es für Sie ist Kinder. Sie erleben die Veränderung ihres Landes in einen Vulkan und viele haben hat verloren auch ihre Häuser.

Erkläre das Verwüstung für die Kleinen ist es mehr als kompliziert. Mehr als tausend Schulkinder von La Palma sie können nicht zur schule gehen und haben Spaß mit ihren Freunden, obwohl sie hoffen, dies so schnell wie möglich zu tun. Die Beiträge der Unterstützung, Ermutigung oder esperanza können beitragen an die Betroffenen sich begleitet fühlen.

Angesichts dieser Situation ist die Professor Felipe Brito Luis, gebürtig aus Los Llanos de Aridane, einem der am stärksten vom Vulkan Cumbre Vieja betroffenen Gebiete, hat eine Initiative gestartet genannt „Ein Brief, ein Lächeln“, mit dem warten von was in Hochschulen von ganz Spanien Sie schreiben nette Nachrichten der Zuneigung, die den Jungen und Mädchen der Isla Bonita gewidmet ist. Viele Schulen haben bereits reagiert, das Ziel sind etwa 1.000 Karten zu bekommen, aber es kann auch überwunden werden.

Antonia Pérez, Direktorin des CEO Tijarafe: “Mögen sie ein bisschen glücklich sein, mögen sie wieder lächeln”

Zentren Als die CEO Tijarafe, unter anderen Schulen auf La Palma, sie begrüßen zu einigen von Minderjährige betroffen und unterstützen ist Initiative. „Wir möchten, dass Sie glücklich sind, dass sie wieder lächeln“, erklärt Antonia Pérez, Direktorin des kanarischen Bildungszentrums.

Die Zeichnungen Sie sind einer der Formen in denen die Minderjährigen das Erwachen des Vulkans erzählen, wie sie von der Studenten des La Galga-Schule von Puntallanaweg von der Eruption, zu ihrem Gefährten von El Paso, Los Llanos und Tazacorte, in der Umgebung des Vulkans, wo der Unterricht am 20. September unterbrochen wurde.

Die Unterstützung von Ribadavia, An Ourense, wo Jungen und Mädchen Unterstützungsbotschaften geschickt haben. “Wir sind an deiner Seite, es tut uns leid für dein Zuhause“Sie sagen emotional. Eine Aktivität, die sowohl im Klassenzimmer, mit Lehrern als auch zu Hause mit Familien durchgeführt werden kann. Geste der Solidarität.


Source: Telecinco – Noticias de última hora, realities y series by www.telecinco.es.

*The article has been translated based on the content of Telecinco – Noticias de última hora, realities y series by www.telecinco.es. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!