Ukraine könnte neue Vorschriften für den Transport gefährlicher Güter einführen – UNIAN

Die Notwendigkeit, das Sicherheitsniveau beim Transport gefährlicher Güter zu erhöhen, erfordert neue Regulierungsansätze in diesem Bereich.

Foto von UNIAN

Der Gesetzentwurf der Ukraine „Über Änderungen bestimmter Gesetze der Ukraine hinsichtlich ihrer Angleichung an die Rechtsvorschriften der Europäischen Union im Bereich der Beförderung gefährlicher Güter“ wurde der Werchowna Rada der Ukraine zur erneuten Verlesung vorgelegt.

Die entsprechende Rechnung wird veröffentlicht auf Seite? ˅ Die Werchowna Rada.

Es wurde entwickelt, um die Bestimmungen des Assoziierungsabkommens EU-Ukraine und einer Reihe anderer Dokumente umzusetzen.

„Heute birgt der Transport gefährlicher Güter auf der Straße, Schiene und auf dem Fluss ein erhebliches Risiko von Unfällen und Umweltschäden. Daher muss die Ukraine wirksame Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit dieser Güter zu gewährleisten. Und hat bereits eine positive Stellungnahme von des Ausschusses für die Integration der Ukraine in die EU “, sagte einer der Verfasser des Gesetzentwurfs, Yuriy Koryavchenkov, Abgeordneter der Werchowna Rada der Ukraine der IX. Einberufung, Vorsitzender des Unterausschusses für Straßen und Straßen.

Der Abgeordnete ist der Ansicht, dass die Gesetzgebung der Ukraine derzeit die Bestimmungen der Richtlinie 2008/68/EU nur teilweise berücksichtigt. Die Notwendigkeit, das Sicherheitsniveau von Gefahrguttransporten zu erhöhen, erfordert jedoch neue regulatorische Ansätze in diesem Bereich.

Die Richtlinie 2008/68/EG umfasst drei Anhänge zu ADR, RID und ADN.

1. “ADR” das am 30. September 1957 in Genf unterzeichnete Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße in der jeweils gültigen Fassung;

2. „RID“ – die Vorschriften für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter gemäß Anhang C des Übereinkommens über den internationalen Eisenbahnverkehr (COTIF) vom 3. Juni 1999 in Vilnius in der geänderten Fassung;

3. “ADN” – Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf Binnenwasserstraßen, unterzeichnet in Genf am 26. Mai 2000, in der geänderten Fassung.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie ihn mit der Maus aus und drücken Sie Strg + Enter


Source: Інформаційне Агентство УНІАН by www.unian.ua.

*The article has been translated based on the content of Інформаційне Агентство УНІАН by www.unian.ua. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!