Tropische Pflanzen, viel Licht und Vintage-Charme für ein Haus in Madrid

In einem eleganten Gebäude aus dem 20. Jahrhundert wurden die Innenräume einer bürgerlichen Wohnung von Studiotier im offenen Haus, mit große Zimmer mit Verbindungstür und „privater“ Raum für die Kleinen.

Die Seele von gestern der eben Madrid wurde nicht verzerrt, wie Javier J. Iniesta, Direktor von Studio Animal, erklärt: “Das Haus hatte eine faszinierende, abgenutzte Patina: Zierleisten, sehr hohe Decken, dicke Wände, ein fantastischer Parkettboden. Unser Vorschlag war, diese Details bewahren und verbessern, integriert in eine allgemeine Überarbeitung der Räume, um sie für das Leben einer Familie geeignet zu machen ».

Der größte Eingriff war die Verbindung der drei straßenseitigen Räume, die anfangs sehr hoch, aber eng und wenig hell waren. Entfernen der Türen und Erkennen größere Öffnungen, hervorgehoben durch eine mattblaue Keramikbeschichtung, das Esszimmer, das Wohnzimmer und das Lese- oder Arbeitszimmer für die Kinder sind nun ein einziger offener Raum.

Foto José Hevia

Schön die zentrales Erkerfenster, wo es einen Leuchttisch gibt. “Die von uns entfernten Einbauten – fährt Iniesta fort – wurden in dreiflügelige Türen verwandelt, sehr originell und perfekt zum Schließen des Hauptschlafzimmers und des Kinderzimmers”.

Ein Gewinner verleiht dem Haus Charakter mischen di tropische Pflanzen (sogar ein Bananenbaum!), bunte Einrichtung und Einrichtungsgegenstände, die fast jede Ecke ausfüllen, aber mit Freude, ohne in Unordnung zu geraten und zu bündeln.

Interessant ist die kontinuierliche Bewegung zwischen “oben und unten”, wie sie von Studio Animal erzählt wird «Gegenstände ohne besondere Funktion, die von geringem Wert erscheinen mögen, werden mit berühmten und kostbaren Designstücken vermischt: Neben der Shiva-Vase von Ettore Sottsass befindet sich eine Samensammlung, während eine Reihe von Steinen aus der ganzen Welt neben einer sehr seltenen japanischen Ausgabe von Delirierendes New York di Rem Koolhaas ».

Besonderes Augenmerk wurde auf das Design der Leuchten und auf die Auswahl an Lampen, groß historische Designstücke die eine echte Sammlung ausmachen. Iniesta schlussfolgert: «In diesem kleinen häuslichen Universum ist die Beleuchtung unerlässlich. Nachts verwandelt sich das Haus und erleuchtet, die verschiedenen Farben der Quellen bemalen es und verändern sein Aussehen ».

Leben © RESERVIERTE REPRODUKTION


Source: Living by living.corriere.it.

*The article has been translated based on the content of Living by living.corriere.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!