Toyota demonstriert auf dem Tokyo Auto Salon 2022 den GRMN Yaris, ein robustes GR-Konzept

Um den geschärften Buswagen Toyota GRMN Yaris kaufen zu können, muss man wirklich im Lotto gewinnen. Das neue GR GT3-Konzept könnte ein Vorspiel für den nächsten Sportwagen der Marke sein. Und dann bekommt Toyotas kommendes Elektroauto bZ4X eine sportlichere Version.

Toyota nimmt mit mehreren spannenden Autos an der diesjährigen Tuningmesse Tokyo Auto Salon teil.

Dieses Wochenende findet statt der Tokyo Auto Salon (TAS) Aftermarket auf der Makuhari Messe vor den Toren der japanischen Hauptstadt. Wie üblich zieht die Messe den gesamten japanischen Aftermarket an, der einen verrückten Autobau nach dem anderen ausstellt.

Auch Toyota ist mit seiner Motorsportabteilung Gazoo Racing vertreten, die in diesem Jahr sowohl eine neue, noch wildere Variante des Busautos GR Yaris als auch zwei Concept Cars ausstellt.

Toyota GRMN Yaris – aufgehellt und geschärft

Der Toyota GRMN Yaris ist sowohl steifer als auch leichter als der normale GR Yaris, bietet aber auch einige Upgrades unter der Motorhaube. Das Bild zeigt Circuit-Paket (am nächsten) und Rally-Paket.

Der allradgetriebene Rallye-Spezialist GR Yaris bekommt jetzt, wie wir bereits spekuliert haben, eine noch schärfere Version, die mit dem Namen GRMN geschmückt ist. Für diejenigen, die Toyotas Akronyme nicht eisern im Griff haben, es hat sich (zumindest in der Vergangenheit) für beides geändert.Gazoo Racing Masters vom Nürburgring“oder” Gazoo Racing, getunt vom Meister vom Nürburgring“.

Der neue Worsting Yaris erhält ein verbessertes, verstärktes Getriebe, das häufigere Gänge von einem bis vier Gängen hat. Zudem leistet der Motor 390 Newtonmeter, 20 mehr als das Basismodell auf dem japanischen Markt (370, in Europa gelten 360 Nm). Die Leistungszahl bleibt bei 272 Pferden wie beim üblichen GR Yaris (Europa: 261 PS).

Der Halbkäfig ist im Rallye-Paket enthalten, die Recaro-Schalensitze (mit integrierten Seitenairbags) gehören beim GRMN Yaris zur Serienausstattung.

Außerdem haben beide Die Torsen-Differentiale, die die Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse steuern, wurden durch verspieltere Lamellendifferenzen ersetzt.

Die Karosserie des GRMN Yaris ist außerdem mit 545 zusätzlichen Schweißpunkten im Vergleich zum regulären GR Yaris versteift. Darüber hinaus werden werkseitig weitere 12 Meter Strukturkleber aufgetragen und eine echte hintere Turmstrebe ersetzt die unpraktische kleine Rückbank von GR Yari.

GRMN Yaris ausgestattet Mit Circuit Package ist er zudem rund 20 Kilo leichter als der GR Yaris, da Motorhaube, Dachblech und Heckklappe aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) bestehen.

Das GRMN Yaris Circuit Package umfasst einen Kotflügel aus Kohlefaser und ein Bilstein-Chassis, das das Auto um 10 mm absenkt.

All das tut weh natürlich ein kleines Extra im Portemonnaie. Der Toyota GRMN Yaris ist in Japan auf 500 Autos limitiert, und um die Chance zu bekommen, eines zu kaufen, müssen Sie daher eine Online-Lotterie gewinnen. Der Grundpreis beträgt umgerechnet 574.000 SEK, aber es gibt auch zwei optionale Pakete: Circuit-Paket (664.000 SEK) und Rallye-Paket (657.000 SEK).

Ersterer umfasst neben speziellen 18-Zoll-BBS-Alufelgen auch ein Schürzenpaket, einen Kotflügel aus Kohlefaser und ein tiefergelegtes Bilstein-Fahrwerk. Das Rallye-Paket hat stattdessen andere Stabilisatoren, Dämpfer, Unterfahrschutz und einen halben Käfig, um das Auto für die Rallye-Strecke vorzubereiten.

Wie ein zusätzliches Grunzen Insgesamt werden den (voraussichtlich) 500 glücklichen Käufern des GRMN Yaris sowohl „Update“- als auch „Personalisierungsprogramme“ von Toyota angeboten, um mit ihnen ihre Autos auf Basis von Fahrdaten und ihren Vorlieben zu optimieren und weiterzuentwickeln. Konkreter ist die aktuelle Situation jedoch nicht.

Auch wissen wir noch nicht, ob das Modell für den schwedischen Markt relevant sein könnte. Dass eine japanische Automarke nur ihre edelsten Sondereditionen auf den heimischen Markt bringt, ist eine langjährige Tradition.

GR GT3-Konzept

Es wird vermutet, dass das Toyota GR GT3 Concept auf der kommenden Heckantriebsplattform des Partnerherstellers Mazda basiert.

Für diejenigen, die an Wettkämpfen teilnehmen möchten In den internationalen Sportwagenklassen FIA GT4 und GT3 bietet Gazoo Racing heute modifizierte Versionen der Sportwagen GR Supra bzw. Lexus RC F. an. Diese Investition in die „Höhe des Kunden-Motorsports“ scheint sich nun noch eine Stufe höher zu schieben.

Die Details des Toyota GR GT3 Concept sind wenige. Toyota Gazoo Racing schlägt jedoch in einer Pressemitteilung vor, dass das Konzept, das später in diesem Jahr zu einem fahrbaren Prototyp führen wird, zur Entwicklung zukünftiger Serienautos verwendet werden könnte.

„TGR beabsichtigt, Feedback und Technologie zu nutzen, die durch die Teilnahme an verschiedenen Motorsportaktivitäten verfeinert wurden, um Autos sowohl für die GT3-Massenproduktion als auch für die Entwicklung von Autos zu entwickeln die Produktion immer besserer, aus dem Motorsport stammender Autos weiter voranzutreiben”, schreibt die Motorsportabteilung von Toyota.

Sowohl die Formen als auch die Proportionen auf dem Concept Car ist eindeutig von Mazdas Concept Car RX-Vision aus dem Jahr 2015 zu unterscheiden, das 2020 eine noch ähnlichere (digitale) GT3-Rennvariante namens RX-Vision GT3 Concept im Videospiel Gran Turismo bekam.

Das Mazda RX-Vision GT3 Concept gibt es bislang nur in der Fantasie – und im Videospiel Gran Turismo.

Es wird daher von mehreren Seiten spekuliert, dass Toyotas neues Konzeptauto eine indirekte Bestätigung dafür sein könnte, dass Mazdas lang verzögerter Wankel-Sportwagen, möglicherweise RX-9 genannt, ein Geschwisterchen mit einem Toyota-Logo haben wird. Es gibt gute Anzeichen dafür, dass Toyota beabsichtigt, einen Sportwagen auf die gleiche Plattform zu stellen wie die nächste Generation des Mazda 6.

Toyota zeigte auch kürzlich ein elektrisches Lexus-Konzeptauto, das auch optisch Ähnlichkeiten mit Mazdas älterem Konzept hat. Die beiden Hersteller sind seit 2017 Partner und Toyota hält einen Anteil von 5 Prozent an Mazda, das unter anderem Toyotas Hybrid-Technologie für seine Modelle auf dem japanischen Markt einsetzen darf.

Toyota bZ4X GR Sport Concept – kommendes Elektroauto im sportlichen Gewand

Toyota bZ4X GR Sportkonzept.

Neben Sportwagenshows Auch Toyota stellte auf dem Tokyo Auto Salon ein einzelnes Elektroauto vor. Dies ist eine härtere GR Sport-Version des kommenden Elektroautos bZ4X. Wie beim GT3-Konzept gibt es bisher nur wenige Details, die sich jedoch mit ihren größeren Felgen und mattschwarzen Karosserieteilen vom Basismodell zu unterscheiden scheinen.

Dazu kommt, dass es allem Anschein nach relativ serienreif ist, das Concept Car mit Sportsitzen, wenn wir dem Pressematerial glauben dürfen (einige Innenraumfotos haben wir noch nicht gesehen).

Auch Toyota startete kürzlich eine GR Sport-Version des Hilux-Diesel-Pickups in Europa. Daneben gibt es auch schon die Modelle Corolla und C-HR in der GR-Sport-Version, die trotz des Motorsport-Namens keine Mehrleistung bieten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter!

Nichts vermissen! Abonniere unseren Newsletter.


Source: Senaste nytt från auto motor & sport by www.mestmotor.se.

*The article has been translated based on the content of Senaste nytt från auto motor & sport by www.mestmotor.se. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!