Top und Flop: Die guten und schlechten Nachrichten der 46. Woche

Renault möchte, dass Sie einen Elektroantrieb haben und setzt daher voll und ganz auf Nostalgie. Sowohl der Renault 4 als auch der Renault 5 kommen zurück. Von letzterem haben wir bereits ein fantastisches Studienmodell gesehen, der neue 4 wird am 26. November enthüllt.

Der Porsche 718 Cayman GT4 ist einer der besten Sportwagen, die wir in den letzten Jahren gefahren sind. Das ist also vielversprechend für den neuen Cayman GT4 RS. Weniger Gewicht, mehr Leistung. Wenn das kein Rezept für endlose Stunden am Steuer mit einem idiotischen Grinsen ist, dann wissen wir nicht, was ist…

Top und Flop: Die guten und schlechten Nachrichten der 46. Woche

Haben Sie einen Polestar 2 Long Range Dual Motor? Dann kann man den 408 PS und 660 Nm starken Elektromotoren seit dieser Woche einen Leistungsschub verpassen. Polestar bietet jetzt ein Over-the-Air-Update an, das die Leistung des Antriebsstrangs des Long Range Dual Motors steigert. Dafür muss man nur in die Tasche greifen…

Top und Flop: Die guten und schlechten Nachrichten der 46. Woche

– Flop – Tesla-CEO Elon Musk ist immer noch ein unglaublicher Idiot

Was Tesla in den letzten Jahren erreicht hat, ist unglaublich beeindruckend. Und doch hat der amerikanische Hersteller ein Imageproblem von Ich hab dich da. Nicht nur wegen der Qualitätsprobleme, die die Marke plagen und der fehlenden Kommunikation darüber, sondern auch weil CEO Elon Musk immer noch ein unglaublicher Trottel ist.

Top und Flop: Die guten und schlechten Nachrichten der 46. Woche

– Flop – So viel Batteriekapazität verliert ein Volkswagen ID.3 in einem Jahr

Daran müssen wir uns bei Elektroautos erst gewöhnen. Bei einem Benziner wird der Tank nicht immer kleiner, bei einem Elektroauto schon. Nach etwas mehr als einem Jahr Entladen, Laden und Fahren hat ein Volkswagen ID.3 weniger Batteriekapazität als im Neuzustand. So viel bleibt übrig…

Top und Flop: Die guten und schlechten Nachrichten der 46. Woche

– Flop – Tesla liefert plötzlich unvollständige Autos aus. Ohne Kunden zu informieren…

Die weltweite Chipknappheit zwingt die Autohersteller zu drastischen Maßnahmen. BMW liefert einige Modelle vorübergehend ohne Touchscreen aus, gewährt den Kunden aber immerhin einen Rabatt. Wer ein Tesla Model 3 oder Model Y bestellt hat, sieht einfach plötzlich ein paar Löcher in der Polsterung. Wo USB-Anschlüsse hätten sein sollen…


Source: Autoreview.nl by www.autoreview.nl.

*The article has been translated based on the content of Autoreview.nl by www.autoreview.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!