Tipp: Wie lange muss ein Arbeitgeber auf die Impfung eines Arbeitnehmers warten?

Koidu Laanemets, Krankenschwester am UT Haapsalu Family Doctor, impft derzeit hauptsächlich gegen die Grippe. Foto: Malle-Liisa Raigla
Impfung. Foto: Malle-Liisa Raigla

Nach dem festgelegten Verfahren prüfen wir den Covid-Nachweis an der Tür und weisen in der Risikoanalyse des Arbeitsumfelds darauf hin, dass der Mitarbeiter, der den Nachweis des Kunden prüft, geimpft werden muss. Wenn einer unserer drei Arbeiter ungeimpft ist, was sollten wir als nächstes tun und wie lange können wir mit der Impfung des Arbeiters rechnen?

Wenn Sie aus der Gefährdungsbeurteilung geschlussfolgert haben, dass bestimmte Arbeiten nur von geimpften Arbeitnehmern ausgeführt werden dürfen, sind die nächsten Schritte die Konsultation eines Arbeitsmediziners und die Einführung der Gefährdungsbeurteilung bei den Arbeitnehmern. Zur Notwendigkeit und Eignung von impfenden Arbeitnehmern muss der Arbeitgeber einen Betriebsarzt konsultieren. Wir empfehlen Ihnen, dies zum Beispiel per E-Mail zu tun, damit Sie die Beratung später nachweisen können.

Die Risikoanalyse muss den Mitarbeitern vorgestellt und erläutert werden. Nehmen Sie sich Zeit, die Anforderungen und Erläuterungen so zu formulieren, dass sie eindeutig sind und die Mitarbeiter nicht verwirren und herausfordern.

Der Arbeitgeber muss dem Arbeitnehmer eine angemessene Zeit für die Impfung einräumen. Eine sinnvolle Zeit bis zum Erhalt der ersten Impfdosis kann beispielsweise bis zu zehn Tage betragen, da die Impfung derzeit an vielen Standorten und ohne vorherige Anmeldung möglich ist. Der Arbeitgeber könnte auch vorschlagen, die Zeit für die Impfung in die Arbeitszeit einzurechnen. Obwohl der maximale Schutz bei den meisten Impfstoffen nach der ersten Dosis noch nicht erreicht ist, hat der Arbeitnehmer die Vorgabe bereits teilweise erfüllt und kann seinen Aufgaben weiterhin nachgehen. Bis der Impfkurs abgeschlossen ist und die erforderliche Immunität hergestellt ist, kann die Arbeit neu organisiert oder dem Arbeitnehmer eine Maskenpflicht auferlegt werden. Es ist auch wichtig, den Mitarbeiter daran zu erinnern, dass es sehr wichtig ist, den Zeitpunkt der Wiederholungsdosis zu überwachen, da sich dann die notwendige Immunität entwickelt.

Silja Bald

Leiter der Aufsichtsabteilung der Arbeitsinspektion


Source: Lääne Elu by online.le.ee.

*The article has been translated based on the content of Lääne Elu by online.le.ee. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!