Tesla hat mehr als 475.000 Autos zurückgerufen

UNSER SPONSOR

Tesla hat mehr als 475.000 Elektroautos des Typs Model 3 und Model S wegen Problemen mit der Bildkamera hinter dem Fahrzeug und der vorderen Karosserieabdeckung zurückgerufen, was das Kollisionsrisiko erhöht, teilte die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde mit.

Tesla nimmt 356.309 Exemplare des im Zeitraum 2017 bis 2020 produzierten Model 3 wegen Kameraproblemen und 119.009 Exemplare des Model S wegen einer defekten Frontklappenmechanik vom Markt.

„Die Unfähigkeit, das Bild der Rückfahrkamera anzuzeigen, kann die Sicht des Fahrers nach hinten beeinträchtigen und das Kollisionsrisiko erhöhen“, heißt es in der Erklärung.

Tesla ist nicht bekannt, dass es aufgrund dieser Probleme zu Kollisionen oder Verletzten oder Toten gekommen ist.

Der Wert der Tesla-Aktie ist heute nach Veröffentlichung dieser Informationen um 1,1 Prozent gefallen.

Vorheriger TextDas Fiat Abarth 1000 SP Konzept geht in Serie
Der folgende TextHyundai setzt Entwicklung von SUS-Motoren aus

Source: Nacionalna Klasa by www.nacionalnaklasa.com.

*The article has been translated based on the content of Nacionalna Klasa by www.nacionalnaklasa.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!