Tausende von Menschen, die von der extremen Rechten vorgeladen wurden, protestieren in Wien gegen die Haft

JOE KLAMAR über Getty Images

Demonstranten in Wien.

Tausende Menschen sind an diesem Samstag in der österreichischen Hauptstadt Wien auf die Straße gegangen, um gegen die neuen Hygienemaßnahmen zu protestieren, die verhängt wurden, um das Vordringen des Coronavirus im Land zu stoppen, einschließlich der Beschränkungen auf nationaler Ebene.

Die Polizei schätzt, dass rund 7.000 Menschen an der in der österreichischen Stadt aufgerufenen Demonstration teilgenommen haben, wo sie auch die Impfpflicht gegen COVID-19 kritisierten, eine Maßnahme, die im Februar 2022 in Kraft treten wird.

Die Anwesenden forderten mehr “Freiheit”, obwohl viele von ihnen nicht mit Maske an den Protesten teilgenommen haben, was gegen die Beschränkungen der Aufrufe zu Demonstrationen verstößt.

Die rund 1.300 Offiziere, die zur Kontrolle des Marsches eingesetzt wurden, hielten sich vorerst zurück. “Es hat keine nennenswerten Vorfälle gegeben”, sagte ein Polizeisprecher, der die Lage als “dynamisch” bezeichnete, obwohl die Behörden für den Nachmittag mit weiteren Menschen rechnen.

Die Märsche – größtenteils von der rechtsextremen Formation Freedom Party aufgerufen – sollen sich im Laufe des Tages auf andere Gebiete des Landes ausbreiten. Ihr Anführer Herbert Kickl, der derzeit an COVID-19 erkrankt ist, sieht die Maßnahmen als “diktatorisch”.

Die Haft wird am Montag im ganzen Land in Kraft treten, obwohl sie für diejenigen, die geimpft sind oder die Krankheit bestanden haben, am 13. Dezember endet richtig gewesen, da die Situation “einfach so nicht weitergehen konnte”.

An diesem Samstag hat das Land 15.297 Infektionen registriert, etwas unter dem Maximum von 15.809 am Vortag registrierten, aber die wöchentliche Inzidenz überschreitet bereits 1.000 Fälle pro 100.000 Einwohner. Weitere 42 Menschen sind in den letzten 24 Stunden gestorben und derzeit befinden sich 2.881 Menschen in Krankenhausbehandlung wegen Coronavirus, 524 davon auf Intensivstationen, so die neueste Bilanz des Gesundheitsministeriums.

Die Gesamtzahl der Infektionen im Land seit Beginn der Pandemie beträgt rund 1.030.000 und die Verstorbenen bereits knapp 12.000 (11.993 Todesfälle)


Source: by www.huffingtonpost.es.

*The article has been translated based on the content of by www.huffingtonpost.es. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!