Superbonus im Bereich mit Landschaftseinschränkungen, kein Abriss und Wiederaufbau mit Umbau


10.07.2021 – In der Nähe von Gebäuderenovierungen auf allen eingeschränkten Grundstücken. Das Ministerium für Kulturerbe und kulturelle Aktivitäten (Mibac) intervenierte in der Umweltkommission der Kammer, um die von der Hon. FI Piergiorgio Cortelazzo.

Die Reaktion der Mibac wird sich auf Superbonus, Ökobonus und Sismabonus auswirken und steht im Gegensatz zu der im August vom Higher Council of Public Works (CSLP) abgegebenen Stellungnahme.

Gebäudesanierung, keine Änderung der Sperrgebiete

Schatz. Cortelazzo bat um Klarstellungen zum Vereinfachungsdekret von 2020 (Gesetz 120/2020), die das konsolidierte Baugesetz (Präsidialerlass 380/2001) zur Feststellung, dass die Interventionen von Abriss und Wiederaufbau bei unterschiedlichen Formen, planvolumetrischen und typologischen Merkmalen und Volumenzunahmen müssen Gebäudesanierungen berücksichtigt werden.

Die Vereinfachungsverordnung sah die originalgetreue Rekonstruktion von Gebäuden mit Einschränkungen vor, stellte jedoch nicht klar, ob diese Grenze nur für repräsentative Gebäude oder auch solche, ohne Zeugniswert, aber in Gebiete mit landschaftlichen Einschränkungen.

Die Mibac erklärte in ihrer Erwiderung, dass der Gesetzgeber mit dem Begriff „Immobilien“ „sowohl die beschränkungspflichtigen Flächen als solche als auch die zu denselben Flächen gehörenden Gebäude“ meint.

Dies bedeutet, dass die Grenze der originalgetreuen Rekonstruktion nicht nur für Gebäude mit intrinsischen Merkmalen von architektonischem Wert gilt, sondern auch für Gebäude, die in Schutzgebiete fallen, die als wertlos erscheinen könnten.

Laut Mibac steht die Wahl des Gesetzgebers im Einklang mit der Vorstellung von Landschaftsschutz, die sich in ihren ästhetischen und zeugnishaften Profilen auf die Form des Territoriums bezieht, da, wie auch das Verfassungsgericht mit dem Urteil 367/2007 bestätigt, “der Landschaftsbegriff in erster Linie die Morphologie des Territoriums bezeichnet”. , das heißt, es betrifft die Umwelt in ihrem visuellen Aspekt”.

Der Landschaftsschutz, heißt es in der Mibac-Antwort, “beabsichtigt, die Beschaffenheit der Orte zu erhalten, das Territorium vor jeder ästhetisch wahrnehmbaren Veränderung zu schützen, und umfasst daher auch Eingriffe an Gebäuden, die als Ganzes in Sperrgebiete eingeschlossen sind.” .


Gebäudesanierung, von CSLP ja bis zu Änderungen im Sperrgebiet

Die Reaktion der Mibac steht im Gegensatz zu der Stellungnahme des CSLP mit einem Rundschreiben, das im August letzten Jahres herausgegeben wurde. In dem Rundschreiben betonte die CSLP, dass der Kodex für Kulturerbe und Landschaft den Schutz und die Aufwertung von zwei Arten von Kulturerbe vorsieht: das Kulturerbe, das in Teil II enthalten ist, und das Landschaftserbe, das in Teil III behandelt wird.

Laut CSLP handelt es sich um Waren mit unterschiedlichen Unterscheidungsmerkmalen, denen sie entsprechen unterschiedliche Schutzverfahren. Dies hat die CSLP zu der Annahme veranlasst, dass die Beschränkungen nicht für geschützte Eigenschaften gelten, da sie in Gebiete mit Landschaftsbeschränkungen, aber an sich ohne intrinsischen historischen, künstlerischen oder architektonischen Wert.

Im September, nach der Verbreitung des CSLP-Rundschreibens, intervenierte der Nationale Verband der italienischen Gemeinden (Anci) und forderte die Beteiligung der Mibac, um einen bestimmten Rechtsrahmen zu haben. Die Reaktion der Mibac geht jedoch nicht in die gewünschte Richtung.

Die superbonus 110% ist seit über einem Jahr in Betrieb. Die Regierung hat kürzlich die Regeln geändert und eine Verlängerung vorgeschlagen. Wie war es bisher? Was muss noch verbessert werden? Nimm an der Umfrage teil!


Source: Le ultime news dal mondo dell'edilizia by www.edilportale.com.

*The article has been translated based on the content of Le ultime news dal mondo dell'edilizia by www.edilportale.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!