Stříž hat im Fall von Posts auf Facebook während der Pandemie Berufung eingelegt


Aktualisieren: 25.01.2023 10:30

Brünn – Oberstaatsanwalt Igor Stříž stimmt dem Freispruch eines wegen mehrerer Facebook-Kommentare während der Coronavirus-Pandemie Angeklagten nicht zu. Auf der Facebook-Seite des Krankenhauses äußerte er beispielsweise die Meinung, Gesundheitspersonal töte Patienten, „um Nummern zu haben“, dass sie ihnen auf jeden Fall „etwas zu trinken“ oder Gift statt Medizin geben. Stříž legte Berufung beim Obersten Gericht ein. Ihm zufolge war der Mann schuldig, eine alarmistische Botschaft verbreitet zu haben.

Ein weiterer umstrittener Kommentar erschien unter einem Foto eines Kindes mit Covid-19-Symptomen. „Ich glaube, Sie haben eine Art Chemikalie auf die Schleimhaut des Kindes gerieben, um ihn krank zu machen, und Sie hätten es auf Facebook posten können“, schrieb der Mann.

Das Bezirksgericht Pilsen-město sprach den Mann frei, was auch das Kreisgericht Pilsen bestätigte. Es war keine kriminelle Handlung. Stříž ist damit nicht einverstanden. Ihm zufolge hatten die Posts gegenüber der Öffentlichkeit eindeutig eine „bedrohliche Wirkung“. Er wies beispielsweise darauf hin, dass sie in einer Zeit äußerst angespannter sozialer Atmosphäre verbreitet wurden.

„Dies geschah im Kontext einer beispiellosen weit verbreiteten Bedrohung von Gesundheit und Leben der Einwohner im Zusammenhang mit dem Nachweis des Auftretens der Coronavirus-Infektion, die damals von der Gesellschaft erheblich beeinträchtigt wurde“, heißt es in dem Beschluss.

Stříž schlägt vor, dass das Oberste Gericht den Fall an das Bezirksgericht der Stadt Pilsen für eine neue Verhandlung zurückverweist. Laut Datenbank InfoSoud ist die Akte derzeit beim Bezirksgericht anhängig, das sie zusammen mit der Initiative der Staatsanwaltschaft an die höchste Instanz in Brünn weiterleiten soll.


Source: České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz.

*The article has been translated based on the content of České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!