Strafanzeige von Esra Ersoy wegen „Verleumdung“ gegen Ermittlungen wegen „sexueller Belästigung“


Die Unternehmerin MY aus Ankara reichte eine Strafanzeige gegen Esra Ersoy ein, weil sie sie angeblich belästigt hatte, indem sie ihr obszöne Bilder in den sozialen Medien gesendet hatte. Nach den Bildern und der Korrespondenz, die MY den Akten vorgelegt hatte, leitete die Staatsanwaltschaft eine Untersuchung gegen Ersoy wegen „sexueller Belästigung“ und „Störung des Friedens und der Ruhe“ ein. Esra Ersoy reichte über ihren Anwalt auch eine Strafanzeige gegen MY wegen „Verleumdung“ ein.

„Mein Mandant hat mich mit dem Heiratsversprechen getäuscht“

Die Anwältin von Esra Ersoy behauptete in ihrem Strafantrag, dass ihr Mandant und MY seit 11 Jahren eine emotionale Beziehung hätten: „Der Verdächtige sagte meinem Mandanten, dass er gleich zu Beginn ihrer Beziehung Single sei und betrog meinen Mandanten mit dem Heiratsversprechen Als mein Mandant erfuhr, dass der Verdächtige verheiratet war, wollte er gehen, aber der Verdächtige würde sich scheiden lassen: „Auf diese Weise verliebte sich mein Mandant in den Verdächtigen und sie waren 11 Jahre zusammen. Nach einem kleinen Problem zwischen ihnen startete der Verdächtige jedoch eine Verleumdungskampagne gegen den Kunden und reichte eine unwahre Strafanzeige ein”, sagte er.

„ER ERHIELT VERSTÖRENDE NACHRICHTEN VON SOZIALEN MEDIEN“

In der Petition sagte der Anwalt, dass die Fotos und Bilder, die Gegenstand der Untersuchung wegen „sexueller Belästigung“ seien, von seinem Mandanten auf Anfrage des Unternehmers MY geschickt wurden: „Der Verdächtige leitete eine Untersuchung mit einer unbegründeten Aussage, obwohl er wusste, dass mein Mandant unschuldig. Diese Situation spiegelte sich in den Medien wider und meinem Mandant wurde sexuelle Belästigung vorgeworfen. “Aufgrund dieser Wahrnehmung begann er, beunruhigende Nachrichten aus den sozialen Medien zu erhalten”, sagte er.

In der Petition wurde beantragt, eine Untersuchung einzuleiten und eine Klage gegen MY wegen „Beleidigung“ einzureichen.

ALS BEWEIS ZUR VERFÜGUNG GESTELLTE KORRESPONDENZ UND FOTOS

Darüber hinaus wurden die Korrespondenz, die besagt, dass MY Fotos und Bilder von Esra Ersoy angefordert hat, die Gegenstand der Untersuchung “sexuelle Belästigung” sind, sowie die Fotos der Zeiten, in denen sie zusammen waren, und die Hotelaufzeichnungen, in denen sie sich im Urlaub befanden, vorgelegt als Beweismittel an die Staatsanwaltschaft.

gegeben


Source: Anasayfa Manşet by www.acunn.com.

*The article has been translated based on the content of Anasayfa Manşet by www.acunn.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!