Staatsanwaltschaft beendet Durchsuchung und Beschlagnahme von KCC… Verdacht auf Manipulation der Bewertungsnote für die erneute Freigabe des Gesamtfilms (umfassend)

[이미지출처=연합뉴스]

湲蹂肄

[아시아경제 공병선 기자] In der ersten Hälfte des Jahres 2020 beendete die Staatsanwaltschaft die Durchsuchung und Beschlagnahme der Korea Communications Commission (KCC), die im Verdacht steht, während des Überprüfungsverfahrens zur erneuten Genehmigung allgemeiner Programmkanäle Punkte manipuliert zu haben.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom 23. März beschlagnahmte und durchsuchte die 5. Kriminalabteilung der Staatsanwaltschaft des Nordbezirks Seoul (Chefankläger Park Kyung-seop) die Korea Communications Commission im Gwacheon-Regierungskomplex in Gyeonggi-do vom Morgen desselben an Tag bis etwa 18:40 Uhr. Die Staatsanwälte begannen 16 Tage nach Erhalt der Übergabe der zugehörigen Materialien durch das Board of Audit and Inspection mit einer Durchsuchung und Beschlagnahme.

Anfang dieses Monats stellte der Prüfungs- und Inspektionsausschuss die Situation fest, dass einige der Richter TV Chosun und Channel A während des Überprüfungsprozesses für die erneute Genehmigung der Vollversion in der ersten Hälfte des Jahres 2020 durch Korea Communications absichtlich niedrige Punktzahlen gegeben haben Kommission. Zu diesem Zeitpunkt erhielt TV Chosun eine Gesamtpunktzahl von 653,39 und übertraf die Kriterien für die erneute Zulassung, erhielt jedoch eine Punktzahl von 104,15 oder weniger, die unter dem Referenzpunkt (105 Punkte) in der „Machbarkeit öffentlicher Verantwortung und Fairness des Rundfunks“ lag regionale, soziale und kulturelle Notwendigkeit“. . Dementsprechend erhielt TV Chosun eine bedingte erneute Zulassung.

Kanal A hatte sowohl die Gesamtpunktzahl als auch die wichtigsten Bewertungskriterien bestanden. Als jedoch während des Kontakts zwischen einem Reporter von Kanal A und einem hochrangigen Staatsanwalt der Verdacht einer drohenden Berichterstattung auftauchte, ordnete die Korea Communications Commission an, die erneute Genehmigung zu widerrufen, wenn es ein ernstes Problem gab, das die öffentliche Verantwortung beeinträchtigen könnte und Fairness nach erneuter Genehmigung.

Der Rechnungsprüfungs- und Inspektionsausschuss leitete eine Untersuchung gegen 13 Richter ein, die an der Überprüfung der Wiederzulassung teilgenommen hatten, und sicherte sich Aussagen von einigen Mitarbeitern auf Arbeitsebene. Am 7. übermittelte der Prüfungs- und Inspektionsausschuss die gesicherten Prüfungsdaten an die Staatsanwaltschaft, und die Oberste Staatsanwaltschaft verteilte den Fall an die Staatsanwaltschaft des Nordbezirks von Seoul.

Byung-seon Gong, Stabsreporter [email protected]


Source: 아시아경제신문 실시간 속보 by www.asiae.co.kr.

*The article has been translated based on the content of 아시아경제신문 실시간 속보 by www.asiae.co.kr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!