Sri Lanka beendet das Verbot von landwirtschaftlichen Chemikalien, da der ökologische Antrieb versagt

Sri Lanka hat sein Bestreben aufgegeben, die erste vollständig ökologische Landwirtschaftsnation der Welt zu werden.

Sri Lanka gab am Sonntag sein Bestreben auf, die weltweit erste vollständig ökologische Landwirtschaftsnation zu werden, und kündigte an, ein Importverbot für Pestizide und andere landwirtschaftliche Betriebsmittel sofort aufzuheben.

Das Inselland steckt in einer schweren Wirtschaftskrise, in der ein Mangel an Devisen zu einem Mangel an Nahrungsmitteln, Rohöl und anderen lebenswichtigen Gütern führt.

Die Behörden hatten bereits im vergangenen Monat die Beschränkungen für Düngemittelimporte für Tee, den wichtigsten Exportverdiener des Landes, aufgehoben.

Aber vor den geplanten Bauernprotesten in der Hauptstadt sagte das srilankische Landwirtschaftsministerium, es werde ein breiteres Verbot aller Agrochemikalien einschließlich Herbiziden und Pestiziden beenden.

“Wir werden jetzt dringend benötigte chemische Zusätze zulassen”, sagte Ministerialsekretär Udith Jayasinghe dem privaten Fernsehsender News First.

“Angesichts der Notwendigkeit, die Ernährungssicherheit zu gewährleisten, haben wir diese Entscheidung getroffen.”

Nach dem im Mai eingeführten Einfuhrverbot wurden weite Teile des Ackerlandes aufgegeben.

Die Knappheit hat sich in der vergangenen Woche verschärft, da sich die Preise für Reis, Gemüse und andere Grundnahrungsmittel in ganz Sri Lanka verdoppelt haben.

Supermärkte haben auch den Reisverkauf rationiert und erlauben nur fünf Kilogramm (11 Pfund) pro Kunde.

Bauernorganisationen hatten geplant, am Freitag vor dem nationalen Parlament in Colombo zu marschieren, um die Einfuhr lebenswichtiger Chemikalien zum Schutz ihrer Ernten zu fordern.

Präsident Gotabaya Rajapaksa hatte das Importverbot damit begründet, dass er die srilankische Landwirtschaft zu 100 Prozent biologisch machen wolle.

Die Politik wurde eingeführt, nachdem die Wirtschaft der zahlungsunfähigen Insel im Zuge der Covid-19-Pandemie massiv in Mitleidenschaft gezogen worden war, wobei die Einnahmen aus dem Tourismus und die Überweisungen ausländischer Arbeitnehmer drastisch zurückgingen.

Die Behörden versuchten, Devisen zu sparen, indem sie letztes Jahr eine Vielzahl importierter Waren verboten, darunter einige Lebensmittel und Gewürze.

Sri Lanka hat letzten Monat auch seine einzige Ölraffinerie geschlossen, nachdem die Dollars für den Import von Rohöl ausgegangen waren.



Source: Phys.org – latest science and technology news stories by phys.org.

*The article has been translated based on the content of Phys.org – latest science and technology news stories by phys.org. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!