Spritzer können zählen | Wissenschaft und Leben


Bogenschützenfische haben gelernt, zu jagen, indem sie beim Opfer Wasser spucken: Sie schwimmen an die Oberfläche eines Sees oder Teiches, betrachten ein Insekt, das auf einem Blatt oder Ast über dem Wasser sitzt, und senden einen Wasserstrahl von ihrem Mund. Das Insekt fällt, der Bogenschütze frisst es. Spieß trifft 1–2 Meter und Fische verfehlen sehr selten.

Diese ungewöhnliche Art, sich Nahrung zu verdienen, zieht die Blicke der Forscher immer wieder auf die Sprüher. Zum Beispiel ist es ihnen peinlich, Wasser zu schießen, wenn andere Sprüher sie anschauen. Vor einigen Jahren haben wir darüber geschrieben, wie sie es schaffen, mit Wasser aus unterschiedlichen Entfernungen zu treffen: Es stellte sich heraus, dass das “Spucken” umso länger dauert, je weiter das Ziel entfernt ist, dh desto mehr Wasser schickt der Sprinkler in die Ladung. Ihre unglaubliche Genauigkeit lässt vermuten, dass der Splatter ein sehr gutes Sehvermögen und den entsprechenden neuronalen Apparat im Gehirn hat. Tatsächlich sind sowohl ihr Sehvermögen als auch ihr visuelles Gedächtnis hervorragend: Sie können sich sogar an ein menschliches Gesicht erinnern (obwohl sie es im Leben nicht wirklich brauchen) und es unter mehreren Dutzend Fremden erkennen.

In einem kürzlich auf dem Portal veröffentlichten Artikel bioRxiv, schreiben die Mitarbeiter der Universität Trent, dass Sprüher wissen, wie man zählt. Eine Scheibe mit sechs Spitzen wurde über das Wasser gehängt – die Fische schossen darauf und erhielten eine Belohnung. Dann hängten sie neben diese Scheibe eine andere mit einer anderen Anzahl von Punkten. Die Sprinkler trafen immer noch dort, wo es sechs Punkte gab. Die Punkte wurden größer oder kleiner gemacht, ihre Position auf der Scheibe geändert, von der Seite oder von oben gruppiert – die Sprüher wählten ausnahmslos das richtige Ziel. Schließlich wurden zwei Scheiben über das Wasser gehängt, von denen jede mehr als sechs Punkte hatte, und in diesem Fall wählten die Sprüher die Scheibe, bei der die Punkte sechs am nächsten waren.

Vielleicht haben die Spritzer einfach eine natürliche Veranlagung für die Sechs? Aber die gleichen Ergebnisse wurden erzielt, wenn den Fischen beigebracht wurde, sich eine andere Anzahl von Punkten zu merken.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die arithmetischen Fähigkeiten der Splatter eine Folge ihrer Fähigkeit sind, zwischen zu beschießenden Zielen zu unterscheiden. Um ein Insekt über dem Wasser von einem Blatt zu schlagen, müssen Sie das Insekt selbst, ein Blatt, einen Zweig in der Nähe usw. sehr gut trennen. Später lernen Sie zu verstehen, was “mehr” und was “weniger” ist.


Source: Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru.

*The article has been translated based on the content of Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!