Spezifische Gehirnmerkmale könnten helfen, Kinder mit ADHS zu diagnostizieren

Physische Unterschiede im Gehirn von Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung und denen, die die Erkrankung nicht haben, könnten bei der Diagnose helfen

23. November 2022

Wir könnten in der Lage sein, ADHS bei Kindern zu diagnostizieren, indem wir Gehirnscans verwenden

unguryanu/Shutterstock

Eine Studie mit mehr als 7800 Kindern hat ergeben, dass Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) eine kleinere äußere Gehirnschicht und spezifische neurale Verbindungen haben können, die bei Menschen ohne diese Erkrankung nicht zu sehen sind. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Bildgebung des Gehirns bei der Diagnose von ADHS helfen könnte.

Gehirnmerkmale von ADHS wurden zuvor in kleinen Studien mit Teilnehmern identifiziert, die für die breitere Bevölkerung nicht sehr repräsentativ sind.

Jetzt, Huang Lin an der Yale School of …


Source: New Scientist – Home by www.newscientist.com.

*The article has been translated based on the content of New Scientist – Home by www.newscientist.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!