Sonos gewinnt: Importsperre von Google-Produkten wegen Patentverletzung

Nach einer früheren Meinungsverschiedenheit über den Parallelitätsmodus von Sonos hat der Audiohersteller auch eine Klage gegen Google wegen Verletzung einer Reihe von Patenten eingereicht. Ein US-Gericht hat nun eine Entscheidung der US-amerikanischen Internationalen Handelskommission bestätigt, die dem Technologieriesen den Import von Produkten verbietet, die eines von fünf Patenten für intelligente Lautsprecher und Sonos-Steuerungen verletzen. Es handelt sich um Home-Lautsprecher, Pixel-Smartphones und andere Geräte aus China.

Das Urteil besagt ausdrücklich, dass Google weiterhin Produkte importieren darf, die so umgestaltet wurden, dass die Patente nicht verletzt werden. Ein Sprecher sagte, das Unternehmen erwarte nicht, dass die Entscheidung den Import oder Verkauf seiner Produkte unterbindet. “Wir werden die leichtfertigen Behauptungen von Sonos in Bezug auf unser geistiges Eigentum weiterhin untersuchen und uns dagegen verteidigen.”

Eddie Lazarus, Chief Legal Officer von Sonos, nennt das Urteil einen Kreuzzugsieg. Seit 2020 wurden mehrere Klagen in einem weltweiten Patentkrieg eingereicht, der auch in den Niederlanden, Deutschland und Frankreich geführt wird.

Infolge, Google hat den Nutzern seiner Smart Speaker bereits angekündigt, dass einige Anpassungen vorgenommen werden. Eine dieser Softwareänderungen ist die Notwendigkeit, die Lautstärke jedes Lautsprechers jetzt individuell anzupassen. Es ist auch nicht mehr möglich, mit der Lautstärketaste eines Telefons eine Gruppe von Boxen lauter oder leiser zu stellen.

Nach Angaben des Technologieriesen wurden bereits mehrere überarbeitete Designs vom ITC genehmigt, einige Funktionen müssen jedoch möglicherweise entfernt oder reduziert werden, um den Regeln zu entsprechen. Hierfür gilt eine Frist von 60 Tagen, in der dem Hersteller Zeit zur Anpassung eingeräumt wird. Es scheint, dass einige wichtige Funktionen zur Synchronisation und Wiedergabe der Lautsprecher betroffen sind.

Ein kleiner Teil der Benutzer muss möglicherweise sogar eine bestimmte App verwenden, um ihre Smart-Geräte einzurichten und zu aktualisieren, und wenn die Lautsprechergruppe Produkte anderer Marken umfasst, muss die Firmware möglicherweise aktualisiert werden, um betriebsbereit zu bleiben. Google verspricht, daran zu arbeiten, diese Änderungen so gering wie möglich zu halten.

Quellen: Der Rand(1), (2)


Source: Hardware Info Compleet by nl.hardware.info.

*The article has been translated based on the content of Hardware Info Compleet by nl.hardware.info. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!