So schützen Sie Ihr Herz bei Diabetes


Bei Typ-2-Diabetes werden die Zellen unempfindlich gegenüber dem Hormon Insulin und nehmen keine Glukose aus dem Blut auf. Dies führt zu weit verbreiteten biochemischen und physiologischen Störungen im ganzen Körper – es ist schwierig, ein Organ zu finden, das nicht von Diabetes betroffen ist. Aufgrund von Störungen im Stoffwechsel versagen Mitochondrien – Zellorganellen, die Energie für die Zelle produzieren. Wenn das Herz betroffen ist, entwickelt sich die diabetische Kardiomyopathie, eine der gefährlichsten Komplikationen von Diabetes.

Mitarbeiter des Instituts für Theoretische und Experimentelle Biophysik (ITEB) der Russischen Akademie der Wissenschaften, die den Zustand der Mitochondrien im Herzen und der Skelettmuskulatur bei Diabetes untersuchen, schlagen vor, sie mit dem Medikament Alisporivir zu schützen. Es hemmt die Aktivität des Proteins Cyclophilin D. Alle Cyclophiline sind ganz spezifische Enzyme, die die räumlichen Strukturen chemischer Bindungen zwischen Aminosäuren in anderen Proteinen verändern; mit anderen Worten, sie führen eine Isomerisierungsreaktion durch. Cyclophiline sind sehr zahlreich und sehr wichtig für die Zelle, obwohl ihre spezifischen Funktionen davon abhängen, wo das jeweilige Cyclophilin wirkt. Cyclophilin D befindet sich also in Mitochondrien: Hier hängt die Bildung einer speziellen Pore in mitochondrialen Membranen davon ab, die die Zerstörung von Mitochondrien verursacht. Diese Zeit öffnet sich, wenn die Zelle unter starkem Stress steht und es leichter für sie ist, vorsichtig zu sterben, als am Leben zu bleiben und anderen zu schaden.

Die Zeit in Mitochondrien ist jedoch nicht immer so notwendig; es kommt vor, dass sowohl Mitochondrien als auch die Zelle als Ganzes weiterleben und arbeiten könnten und stattdessen sterben. Alisporivir, das die Aktivität von Cyclophilin D unterdrückt, hilft, unnötige Todesfälle zu vermeiden. In zwei Artikeln in Internationale Zeitschrift für Molekularwissenschaften und Biologie die Forscher beschreiben, wie Alisporivir die mitochondriale Zerstörung und den Zelltod von Herz- und Skelettmuskelzellen bei Diabetes verhindert. Wenn Alisporivir Mäusen verabreicht wurde, die eine fetthaltige Diät erhielten und ihnen so einen diabetischen Zustand injizierten, half Alisporivir bei solchen Mäusen den Zellen, Glukose aus dem Blut zu absorbieren und normalisierte die Arbeit des Herzens, das an diabetischen Komplikationen litt. Die erhaltenen Ergebnisse lassen den Schluss zu, dass Alisporivir in der komplexen Therapie des Diabetes mellitus eingesetzt werden kann.

Diese Arbeit wurde von der Russian Science Foundation unterstützt.

Laut dem Pressedienst von ITEB RAS


Source: Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru.

*The article has been translated based on the content of Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!