SiSoftware hat die Core i9-12900K-Linie vorzeitig verschoben (Alder Lake)

Die Leistung des Intel Core i9-12900K variiert in den Tests von SiSoft Sandra, deckt manchmal sowohl den i9-11900K als auch den Ryzen 9 5900X ab, hinkt aber manchmal hinter beiden oder zumindest einem zurück.

Intels kommende Alder Lake oder Core-Prozessoren der 12. In Erwartung dessen haben neue Testergebnisse begonnen, das Web mit unveröffentlichten Prozessen zu überfluten.

Der bekannte Credit-Leaker Tum Apisak entdeckte, dass SiSoftware anscheinend fälschlicherweise nicht nur Leistungstests zum Core i9-12900K veröffentlichte, sondern auch einen Artikel über bevorstehende Alder-Lake-Prozessor-Upgrades gegenüber früheren Generationen. Der Artikel selbst wurde bereits vom Band gezogen, aber es war an der Zeit, ihn auch zu nehmen Screenshot aufgenommen.

In dem Artikel sagt SiSoftware, dass es seine Testanwendungen aufgrund der Hybridarchitektur von Intel mit zwei neuen Betriebsmodi aktualisiert hat. Der dynamische / asymmetrische Workload-Allocator teilt die Tests basierend auf der Rechenkapazität der verschiedenen Threads auf, wenn die Auswahl des besten Leistungskerns / der Thread-Standardeinstellung den besten Leistungsmodus entsprechend dem Testtyp auswählt, sei es nur mit P-Kernen oder ohne SMT-Unterstützung .

In den Vector SIMD Native-Tests von SiSoft Sandra liegt die Leistung des Core i9-12900K in etwa auf dem Niveau des Core i9-11900K, wobei ersterer die im Test verwendeten AVX512-Plugins nicht unterstützt. Der Ryzen 9 5900X deckt beides bis auf den Quad Float SIMD Test ab, wo er praktisch gleichauf mit dem 12900K liegt. Bei den nativen Kryptografietests stammen die Ergebnisse nur aus den Tests Crypto AES-256 und Hashing SHA2-256, bei denen die Neuheit sowohl Ryzen als auch Core i9-11900K zu Füßen liegt.

Die Liste der unvollständigen Ergebnisse geht in der Testbatterie von Financial Analysis Native weiter, aber in den Tests Monte-Carlo Double, Binomial Double und BlackScholes Double deckt Intels Neuheit den i9-11900K locker ab. Mit Ryzen glatter, Monte-Carlo ausgeglichen, Binomial für Intel und BlackScholes für AMD. Wissenschaftliche Analyse Native Tests zeigen Ergebnisse von DGEMM-, DFFT- und DNBODY-Tests. In DGEMM verliert der i9-12900K sowohl gegen 11900K als auch gegen den fast doppelendigen Ryzen 9 5900X, in DFFT hinkt Ryzen hinterher, aber 11900K bleibt vorne und obwohl sich 12900K im 11900K DNBODY-Test überschneidet, erzielt der 5900X über 50% bessere Ergebnisse.

Quelle: Tum Apisak @ Twitter


Source: io-tech.fi by www.io-tech.fi.

*The article has been translated based on the content of io-tech.fi by www.io-tech.fi. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!