SIS-Chef: Wir verfolgen Proteste gegen die Maßnahmen, wir kooperieren mit der Polizei – Startseite – Verwaltung

Der Slowakische Informationsdienst (SIS) überwacht auch Drohungen im Zusammenhang mit den Protesten. Er gibt Hinweise an die Polizei über die Notwendigkeit von Sicherheitsmaßnahmen.

Foto:

SIS-Direktor Michal Aláč

Wenn die Proteste die Interessen der Slowakei gefährden könnten oder einen extremistischen Hintergrund haben, überwacht der SIS diese und leitet eventuelle Erkenntnisse auch an die Polizei weiter. Dies sagte SIS-Direktor Michal Aláč. Im Rahmen mehrerer Proteste wollte er nicht konkretisieren, ob und welche Bedrohungen adressiert werden müssten.

“Wenn wir über Proteste sprechen, die die Interessen der Slowakischen Republik gefährden können, sei es im Bereich der inneren Sicherheit oder einige Proteste, die einen extremistischen Hintergrund haben können, fällt dies natürlich in den Anwendungsbereich des SIS und wir geben diese Informationen an die Polizei, die dann reagiert und wir kooperieren, wenn er uns braucht”, sagte Aláč gegenüber Reportern im Parlament, nachdem er letzte Woche einen Bericht über die SIS-Aktivitäten vorgelegt hatte.

ich bin Weiterlesen Wenn das Treffen nicht teurer wird, wird es vor Weihnachten einen großen Protest geben, warnt Fico

Der Chef des SIS behauptet, dass es bei der Überwachung der Situation nicht nur um den Protest selbst gehe. „Es besteht eine Bedrohung vor und während des Protests. Sie ist nicht nur eine Folge des Protests. Wenn im Zusammenhang mit den Protesten das Leben, die Gesundheit oder das Eigentum von jemandem gefährdet wurden, ist es eher die Polizei. Wir können die Proteste als Phänomen beobachten“ das könnte die Interessen der Slowakischen Republik gefährden”, sagte er.

In den letzten Monaten gab es mehrere Proteste gegen Pandemie-Maßnahmen. Vor allem in der Hauptstadt kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei sowie zu Staus. Die Demonstranten organisierten Kundgebungen meist vor den Gebäuden staatlicher Institutionen wie dem Parlament, dem Regierungsbüro oder dem Präsidentenpalast.


Source: Pravda – Správy by spravy.pravda.sk.

*The article has been translated based on the content of Pravda – Správy by spravy.pravda.sk. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!