Shiffrin schlägt Alarm. Ihr fiel ein, dass es eine Amerikanerin war, die sagte: – Wintersport – Sport

Er verhehlt seine Besorgnis nicht. Die amtierende Weltcupsiegerin Mikaela Shiffrin bereitet sich im Schweizer Alpenresort Saas-Fee auf die neue Saison vor.

Im Vergleich zum letzten Jahr fehlt ihr auf dem Gletscher jedoch eines, das sie bestens kennt – Schnee. Er macht sich Sorgen um die Zukunft des Skisports.

„Der Unterschied zum Vorjahr ist ziemlich drastisch. Es liegt sehr wenig Schnee“, zitiert sie das Portal Walliser Boot. Aufgrund der hohen Temperaturen ist die Schneedecke auf diesen Pisten sehr weich.

Lesen Sie auch Vlhová ist wie ein Rennpferd. Für die Gegner wird es eine harte Nuss

Sie beschwerte sich auch, dass dort, wo Schnee liegt, es sehr schmutzig sei.

„Der Zeitpunkt, an dem wir nicht mehr auf Gletschern trainieren können, liegt möglicherweise in sehr naher Zukunft.

Vielleicht dauert es nicht mehr lange und wir können Skifahren nicht mehr als praktischen Sport sehen”, fügte sie hinzu. Es ist nicht das erste Mal, dass Shiffrin sich zu Umweltthemen äußert.

„Ich habe das Gefühl, dass es einen Moment in meiner Karriere geben wird, an dem ich aufhöre, nur weil ich mir sagen werde, dass ich Sportreisen nicht als selbstverständlich ansehen und somit zu unserem globalen CO2-Fußabdruck beitragen werde“, sagte sie Beispiel im November letzten Jahres.

Collage Lesen Sie auch Die charmante Shiffrin strahlte bei der Zeremonie. Trotzdem erntete sie Kritik

Entsprechend des täglichen Blicks Der Schweizer Skiverband sucht nach alternativen Trainingsmöglichkeiten.

Die helvetischen Slalomfahrer warten im August in Argentinien auf ihre Vorbereitung, die Expedition der Riesenslalom- und Abfahrtsspezialisten geht nach Chile. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Training auch in belgische oder niederländische Skihallen verlegt werden könnte.

Die Reaktion der Fans dort ließ nicht lange auf sich warten. “Vorbereitung in Belgien und den Niederlanden? Es ist verdreht! Es ist Zeit, den aufgeblähten Zirkus zu stoppen. Oder zumindest deutlich zu reduzieren oder nach Katar zu verlegen. Es funktioniert im Fußball”, heißt es in der Diskussion unter dem Artikel.

11 Schiffrin Lesen Sie auch Shiffrin, wie du sie nicht kennst. Ihr Auftritt ist ein Ohrenschmaus

Kritik entging auch Shiffrin. „Jedem Prominenten wird heute eine umfassende Medienplattform geboten, um eine politische Botschaft im Sinne des politischen Mainstreams auszudrücken. Es ist nichts als Ihre eigene Promo“, schrieb ihr einer ihrer Unterstützer.

„Es ist ziemlich seltsam, wenn es um eine Amerikanerin geht. Mit anderen Worten, eine Bewohnerin eines Staates, der sich nicht einmal um das Wohlergehen unseres Planeten kümmert“, fügte ein anderer hinzu.


Source: Pravda – Šport – Futbal – Hokej by sport.pravda.sk.

*The article has been translated based on the content of Pravda – Šport – Futbal – Hokej by sport.pravda.sk. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!