Schwefel: Eigenschaften des Minerals und Vorteile

Schwefel: Eigenschaften und Vorteile des Minerals für den menschlichen Körper

Es Schwefel es ist aufgrund seiner intensiven farbe und seines typischen geruchs eines der bekanntesten mineralien. Es überrascht nicht, dass der Mensch es seit der Antike kennt und heute ein unverzichtbares Element für viele häufig verwendete Produkte ist, denken Sie nur an die weit verbreiteten Streichhölzer. Doch nicht jeder weiß, dass dieses Makroelement für die Wohlbefinden des Organismus, da es dabei hilft, grundlegende Zellfunktionen zu ermöglichen. Aber was sind die Eigenschaften von Schwefel und welche sind seine? gesundheitliche Vorteile?

Vor der Einnahme von schwefelhaltigen Produkten zu Heilzwecken ist es natürlich notwendig, das Gutachten Ihres Arztes zu prüfen, um die Kompatibilität mit Ihrem Gesundheitszustand, mit der aktuellen Medikamenteneinnahme und möglichen Kontraindikationen und Überempfindlichkeit zu überprüfen. Hier sind einige nützliche Tipps.

Was ist Schwefel?

Schwefel ist a nichtmetallisches Mineral definitiv in der gesamten Erdkruste verbreitet, insbesondere an Orten, die von tiefen geoseismischen Phänomenen betroffen sind, wie in der Nähe von Vulkanen. Dieses Mineral selbst ist farblos, geschmacklos und farblos, in der Natur ist es jedoch in reiner Form nicht sehr verbreitet, sondern in Kristalle. Letztere sorgen für eine intensive gelbe Farbe und einen typischen und charakteristischen beißender Geruch.

Immer in Form von Kristallen ist Schwefel seit der Antike bekannt. Homer erwähnte es bereits im 9. Jahrhundert v. Chr. und schon um 400 v. Chr. scheint es wegen seiner hohen Entflammbarkeit verwendet worden zu sein. Es überrascht nicht, dass Schwefel einer der Stoffe ist, die es den Chinesen ermöglichten, zu erfinden Schießpulver, bereits im zwölften Jahrhundert. Darüber hinaus scheint dieses Mineral bereits in der Antike zu Heilzwecken verwendet worden zu sein, während ab 1700 der Bedarf sowohl für Verteidigungszwecke als auch für die Gesundheit deutlich zugenommen hat.

Einige Jahrhunderte später wurde tatsächlich entdeckt, dass Schwefel zu einigen sehr wichtigen beiträgt Zellfunktionen, wie Kalium und Calcium, die für das Wohlbefinden des Organismus und das Überleben des Menschen unentbehrlich sind. Es basiert in der Tat auf Cystein und Methionin, zwei für Zellen nützlichen Aminosäuren, sowie vielen Proteinen.

Wo Schwefel in der Natur vorkommt

Vulkan

Wie bereits erwähnt, ist es in der Natur schwierig, Schwefel in reiner Form zu finden. Letzteres ist normalerweise in der Nähe der Krater von Vulkanen oder wiederum in Ablagerungen vulkanischen Ursprungs verfügbar.

In Form von Kristallen ist es viel weiter verbreitet und kommt in vielen Teilen der Welt vor. In Italien befinden sich die wichtigsten Schwefelsteinbrüche in Sizilien die während des 19. Jahrhunderts einen der Hauptproduzenten der Welt darstellte. Heute gibt es riesige Minen in Texas, Louisiana, Australien und Teilen Südostasiens.

Hauptanwendungen des Minerals

Feuerwerk

Heute, den Verwendung von Schwefel sie sind am unterschiedlichsten. Das Mineral wird normalerweise für mehrere Zwecke verwendet:

  • Herstellung von Sprengstoffen wie Schießpulver, Knallkörpern und Feuerwerkskörpern;
  • Produktion von Schwefelsäure, später in Reinigungsmitteln und Batterien verwendet;
  • Bodendünger;
  • pflanzlicher Weißmacher;
  • Insektizid und Fungizid;
  • Abführmittel;
  • Hautpflege und Reinigung;
  • schleimlösend und Entsperren der oberen Atemwege.

Schwefel: die Vorteile für den Körper

Wie bereits erwähnt, ist Schwefel ein wirklich vielseitiges Mineral. Neben den häufigsten Anwendungen für den täglichen Bedarf des Menschen ist es auch für das Wohlbefinden des Organismus unerlässlich. Sowohl um einige seiner Funktionen aktiv zu halten, als auch um einige häufige Beschwerden zu behandeln. Hier sind die Eigenschaften des Makroelements und seine Anwendungen für die Gesundheit.

Die Rolle der Aminosäuren

In seiner reinen Version ist Schwefel ein essentieller Mineralstoff als Basis für zwei sehr wichtige Aminosäuren:

  • Cystein: Es ist eine gewöhnliche Aminosäure, die zur Synthese von Proteinen beiträgt. Insbesondere ist es nützlich für die Zellstruktur und die Synthese von Keratin, Glutathion und Taurin;
  • Methionin: Aminosäure, die der Körper für die Synthese von Phospholipiden verwendet.

Gerade weil Schwefel die Basis dieser Aminosäuren ist, trägt er indirekt zur Produktion fast aller wichtigsten bei Proteine vom Körper verwendet.

Akne

Akne

Schwefel ist eines der ältesten Naturheilmittel gegen dieAkne und das Hautunreinheiten. Es ist auch heute noch eine sehr weit verbreitete Lösung, so dass es auf dem Markt Schwefelseifenstifte gibt, die anstelle herkömmlicher Reinigungsmittel verwendet werden, um die Haut von überschüssigem Talg zu reinigen.

Das Mineral wirkt, indem es Bakterien und Keime hemmt, die die Poren verstopfen, wodurch ihre Erweiterung und die Beseitigung von überschüssigem Talg begünstigt werden. Dieses Naturheilmittel muss jedoch sparsam eingesetzt werden, da es auf Dauer dazu neigt, die Haut auszutrocknen. Darüber hinaus wirkt es auch Dermatitis aufgrund von Pilzinfektionen, Pilze und Flecken.

Haare und Nägel

Leinsamen: Eigenschaften, Vorteile, Verwendungen und Kontraindikationen

Oft ist Schwefel auch einer der Hauptbestandteile für Kosmetikprodukt der Haar- und Nagelpflege gewidmet. Denn das schwefelreiche Cystein wirkt stärkend auf Keratin: das Hauptelement, aus dem alle Hautanhangsgebilde bestehen.

Es stärkt somit das Haar, beseitigt effektiv Fettrückstände und hilft, die Talgproduktion der Kopfhaut zu regulieren, beschleunigt das Wachstum der Nägel und wirkt Pilzinfektionen entgegen.

Verdauungssystem

Kegel-Übungen Frauen Bauchgesundheit

In Verbindung mit anderen Mineralien – wie Magnesium – wird Schwefel auch zur Behandlung von episodischen Fällen von Verstopfung. Denn es hat eine abführende Wirkung, macht den Stuhl weich und fördert den Luftausstoß.

Es wird nicht immer empfohlen, da es heute sicherlich wirksamere Alternativen auf dem Markt gibt, um den Dickdarm zu befreien.

Obere Atemwege

Kalt

Schwefel ist auch einer der Inhaltsstoffe in vielen Naturprodukten zur Freisetzung obere Atemwege, zum Beispiel leicht salzhaltige Lösungen, um die Nase von einer schweren Erkältung zu befreien.

Die Wirkung beruht nicht nur auf dem starken Geruch dieses Minerals, das daher dazu neigt, die Gefäßerweiterung auf der Ebene der Nasen- und Mundschleimhäute, aber auch die Eigenschaften des Kontrasts zu Keimen und Bakterien. Im Allgemeinen wird es in Wasser verdünnt verteilt, insbesondere in Thermalwässern.

Andere Eigenschaften

Auch andere Eigenschaften werden mit dem Mineral in Verbindung gebracht, wenn auch nicht alle von der Wissenschaft anerkannt, sondern nur auf populärem Niveau. Es wird angenommen, dass es helfen kann, die Knochenstruktur zu festigen, die Konzentration zu erhöhen, die Durchblutung zu verbessern und der Wirkung von entgegenzuwirken freie Radikale.

Eine wichtige Funktion von Schwefel ist, dass Anti allergisch, ist es kein Zufall, dass es sowohl bei Kindern als auch im Erwachsenenalter häufig zur Behandlung einiger einfacher Allergien eingesetzt wird.

Schwefelreiche Lebensmittel

Eierschalen

Aber in welchen Lebensmitteln ist Schwefel enthalten, welche Lebensmittel sind am reichsten an diesem Mineralstoff? Zuallererst ist an die Bedürfnisse des Organismus zu denken: Bezüglich des Tagesbedarfs gibt es keine wirklichen Grenzen, da es sich um ein sehr weit verbreitetes Mineral handelt, auch wenn die normale Schwelle um die Ecke liegt 850 Milligramm täglich.

Das Makroelement ist in einer langen Reihe von Lebensmitteln verfügbar, insbesondere in den proteinreichen. Dies ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Schwefel die Basis verschiedener Aminosäuren ist. Unter den Lebensmitteln, die am reichsten sind, erwähnen wir:

  • Hülsenfrüchte und Getreide;
  • Rotes Fleisch, weißes Fleisch und Fisch;
  • Eier und Eigelb;
  • Knoblauch und Zwiebel;
  • Kohl, Wirsing, Rosenkohl;
  • Rüben und Knollen im Allgemeinen.

Kontraindikationen

Schwefel hat keine Details Kontraindikationen, gerade weil es ein grundlegendes Element für das Funktionieren des Organismus ist. Eine übermäßige Aufnahme mit der Nahrung – ein unwahrscheinlicher Fall – kann Auswirkungen auf das Verdauungssystem haben, beispielsweise bei häufigen Durchfallepisoden. Obwohl theoretisch eine Schwefelvergiftung durch Lebensmittel oder durch den Missbrauch von Nahrungsergänzungsmitteln möglich ist, wurden noch nie Fälle registriert.


Source: GreenStyle by www.greenstyle.it.

*The article has been translated based on the content of GreenStyle by www.greenstyle.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!