Schütze dich selbst! – Die Grippe kommt!

Dr. Valéria Holpert HNO-Arzt Phoneter, Ärztin am HNO-Zentrum, wurde nach den Praktiken gefragt, die zusätzlich zur Impfung angewendet werden sollten, um die Grippe zu vermeiden oder die Infektion weiterzugeben.

Verwenden Sie wirklich ein Taschentuch!

Es ist bekannt, dass sich die Grippe durch Tröpfcheninfektion ausbreitet. Beim Niesen werden fast 40.000 winzige Speicheltropfen in die Luft abgegeben, und die Viren, die die Grippe verursachen, bleiben stundenlang in der Luft und können längere Strecken zurücklegen. Daher ist es sehr wichtig, dass, wenn Sie oder jemand in Ihrem Umfeld erkrankt ist, nimm deine Hand oder dein Taschentuch vor den Mundum die Verbreitung von Krankheitserregern in der Luft zu verhindern!

Nehmen Sie sich genug Zeit zum Händewaschen!

Die hochmoderne, antibakterielle und wohlriechende Handwäsche ist bei grober Handwäsche nichts wert. Seien wir ehrlich mindestens 20 Sekunden, Hände reiben und gründlich abspülen nicht vergessen!

Besuchen Sie den Patienten nicht!

Viele auch nicht Sie entspannen sichwenn Sie bereits krank sind. Dies wiederum erschwert nicht nur die eigene Heilung, sondern kann auch andere leicht anstecken. Es ist auch bedauerlich, dass wir zu früh zur Arbeit zurückkehren, anders als bei einer Erkältung können wir das Grippevirus nicht nur in 3, sondern sogar in 5-7 Tagen weitergeben.

Eine Maske tragen!

Den richtigen Abstand zu halten ist viel schwieriger, wenn unser Familienmitglied, das mit uns in einer Wohnung lebt, erkrankt ist. In diesem Fall nur Verwendung von Taschentüchern, regelmäßiges Händewaschen und Tragen einer Gesundheitsmaske, die Nase und Mund bedeckt kann helfen, die Ausbreitung von Krankheitserregern zu verhindern.

Sie wissen, was Sie krank macht!

Die Erkältungs- und Grippesymptome im Winter mögen ähnlich sein, aber es gibt einige Unterschiede, die es uns ermöglichen, selbst zu entscheiden, bei welcher Krankheit wir uns schlecht fühlen.

  • Hohes Fieber und starke Kopfschmerzen sind bei einer Erkältung seltener, auch Muskelschmerzen und starke Müdigkeit sind charakteristisch für die Grippe.
  • Erkältungen erholen sich schneller und nach der Grippe können Müdigkeit und Schwäche bis zu 2-3 Wochen anhalten.
  • Halsschmerzen sind ein häufiges Symptom bei beiden Krankheiten,
  • verstopfte Nase und Niesen sind jedoch Anzeichen einer Rhinitis.
  • Husten kann in beiden Fällen auftreten, kann aber bei einer Influenza viel schwerer und länger dauern.

Schlafen Sie gut, essen Sie gut und bewegen Sie sich!

Der obige Satz enthält eigentlich alles, was wir wissen müssen, um unser Winterkrankheitsrisiko zu reduzieren. Untersuchungen zeigen, dass diejenigen, die wenig schlafen – weniger als 7 Stunden am Tag – häufiger krank werden. Versuchen wir, abwechslungsreich zu essen und uns zu bewegen! Dies erhöht nicht nur unsere Widerstandskraft, sondern ist auch eine großartige Möglichkeit, Stress abzubauen, der das Immunsystem schwächt.

HNO-Heilkunde

Der Beitrag Schützen Sie sich! – Die Grippe kommt! erschien zuerst auf Patika Magazin Online.


Source: Patika Magazin Online by www.patikamagazin.hu.

*The article has been translated based on the content of Patika Magazin Online by www.patikamagazin.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!