Schuldner Aman Feed | Täglicher VorratBangladesch

Mitarbeiter Reporter: Die Dhaka Stock Exchange (DSE) hat Bedenken hinsichtlich der Geschäftsstabilität von Aman Feed Limited geäußert. Das Unternehmen kann aufgrund von Zahlungsausfällen bereits keine Rohstoffe importieren. Der Einkauf von Rohstoffen zu hohen Preisen aus lokalen Quellen erhöht die Produktionskosten. Deshalb versucht das Unternehmen mit „Produktionsausfällen“ im Wettbewerb zu bestehen.

Die DSE hat kürzlich bei der Inspektion der Zentrale und des Werksgeländes von Aman Feed verschiedene Ungereimtheiten festgestellt. Es fehlt an Transparenz und Rechenschaftspflicht in der Führung des Unternehmens. Bankkredite sind auf Rs 350 Mrd. angestiegen und steigende Produktionskosten haben in verschiedenen Sektoren Bedenken hinsichtlich des Überlebens des börsennotierten Unternehmens geweckt.

Inzwischen ist die Wirkung im veröffentlichten Bild des dritten Quartals (Januar-März ’21) zu spüren. Der Gewinn pro Aktie (EPS) des Unternehmens für das dritte Quartal betrug 45 Paise. Das Ergebnis je Aktie (EPS) für den gleichen Zeitraum des letzten Geschäftsjahres betrug 61 Paise.

Diese Unstimmigkeiten wurden der Bangladesh Securities and Exchange Commission (BSEC) von der DSE gemeldet.

Die DSE gab im Prüfbericht an, dass der von der Gesellschaft erstellte Finanzbericht falsche Angaben gemacht habe. Das Management und die Vorstandsmitglieder des Unternehmens sind zurückhaltend, finanzielle und nicht-finanzielle Informationen offenzulegen. Der Finanzbericht enthält voreingenommene und unwahre Informationen.

Bei Finanztransaktionen fehlt es an ausreichender Dokumentation. Daher ist das Inspektionsteam der Ansicht, dass das Management von Aman Feed nicht in der Lage ist, Geschäfte zu tätigen. Ihnen fehlt es an Transparenz und Rechenschaftspflicht bei der Führung ihres Geschäfts. In diesem Fall ist die Unternehmensleitung nicht bereit, ein transparentes Umfeld zu schaffen.

Die Haltung der leitenden Angestellten des Unternehmens während des Besuchs war verraucht und unprofessionell. Sie bemühen sich, dem Inspektionsteam keine Auskunft über den Ist-Zustand des Unternehmens zu geben.

Darüber hinaus, so das Inspektionsteam, sei das Unternehmen mit einem hohen Betrag an Bankkrediten belastet. Das Unternehmen wurde bereits als säumig erklärt. Daher können sie keine Rohstoffe importieren.

Sie sind gezwungen, Rohstoffe zu hohen Preisen von lokalen Quellen zu beziehen. Dadurch steigen die Produktionskosten im Vergleich zu ihren Mitbewerbern. Was ihre Geschäftsstabilität beeinträchtigen könnte. Laut dem Prospekt des Unternehmens hatte Aman Feed im Jahr 2015 Schulden in Höhe von 90 Mrd. Rupien. Im Jahr 2021 ist die Schuldenhöhe jedoch auf 350 Mrd. Tk gestiegen.

Der durch den Börsengang (IPO) aufgebrachte Betrag betrug 72 Mrd. Tk. Auf die Frage des Inspektionsteams, wo das Unternehmen diese riesige Geldsumme mit IPO-Mitteln und Krediten verwendet hat, konnten die Unternehmensbehörden keine zufriedenstellende Antwort geben.

Im Bericht heißt es weiter, dass das Unternehmen seinen Jahresabschluss im Jahresabschluss übertrieben dargestellt hat. Laut der Umsatzsteuererklärung des Unternehmens für das am 30. Juni 2020 endende Jahr belief sich der Kauf auf 443,94 Mrd. Rupien. Auf Seite 104 des Geschäftsberichts des Unternehmens für das am 30. Juni 2020 endende Geschäftsjahr wurde jedoch angegeben, dass sich die Einkäufe auf 520,7 Mrd. Rs beliefen (Rohstoffe 499,64 Mrd. Rs und Verpackungsmaterialien 20,94 Mrd. Rs). Infolgedessen hat das Unternehmen in seinem Jahresbericht für das Geschäftsjahr zum 30. Juni 2020 Tk 6,84 crore übertrieben.

In der Zwischenzeit belief sich die Umsatzsteuererklärung des Unternehmens für das am 30. Juni 2019 endende Jahr auf 462,54 Mrd. Rs. Auf Seite 104 des Geschäftsberichts des Unternehmens für das am 30. Juni 2019 endende Geschäftsjahr wurde jedoch erwähnt, dass sich die Käufe auf 8,20 Mrd. Tk beliefen (Rohstoffe 638,92 Mrd. Tk und Verpackungsmaterialien 26,28 Mrd. Tk).

Infolgedessen hat das Unternehmen in seinem Geschäftsbericht für das am 30. Juni 2019 endende Geschäftsjahr eine Übertreibung von Tk angegeben. Infolgedessen fielen das Nettoergebnis und das Ergebnis je Aktie (EPS) für die Geschäftsjahre zum 30. Juni 2019 und 2019 niedriger aus.

In ähnlicher Weise werden gemäß dem vom Unternehmen für zusätzliche Ausgaben für Hoch- und Tiefbau bereitgestellten Anlagenregister die Kosten für Hoch- und Tiefbau in Ullapara in Sirajganj als Rs ausgewiesen. 100,19 Millionen Euro.

Bei der Inspektion der Fabrik in Nulipara sah das Inspektionsteam ein fünfstöckiges Gebäude, ein Umspannwerk, vier halbfertige Produktionseinheiten und 12 Konservenhallen (von denen die meisten von Aman Cement Mills gemietet wurden).

Bei der Inspektion des Hauptsitzes stellte das Inspektionsteam außerdem fest, dass Aman Feed seinen Hauptsitz mit einem angemieteten Büro verwaltete. Das Unternehmen konnte dem Inspektionsteam jedoch nicht die erforderlichen Dokumente und Kontoauszüge zur Verfügung stellen, um die Kosten für Hoch- und Tiefbau zu überprüfen. Infolgedessen scheinen die Rs 100,19 crore, die als Kosten für Hoch- und Tiefbau ausgewiesen werden, einen erheblichen Überschuss zu haben. Außerdem hieß es, das Unternehmen habe gegen das Gesetz verstoßen.

Im Falle einer Über- oder Abwertung des Umsatzes heißt es in dem Bericht, dass das Unternehmen dem Prüfteam keine separaten kundenbezogenen Informationen und entsprechende Kontoauszüge für das Geschäftsjahr zum 30. Juni 2020 zur Verfügung gestellt hat. Daher war es nicht möglich, Beweisen Sie die Richtigkeit von Tk 750,20 crore, die im Geschäftsjahr zum 30. Juni 2020 zum Verkauf erwähnt wurden.

Das Inspektionsteam geht davon aus, dass das Unternehmen den Umsatz zum fraglichen Zeitpunkt eher überschätzt oder abwertet. Das Unternehmen verstieß auch durch die Ausstellung entsprechender Verkaufsunterlagen gegen das Gesetz.


Source: Daily StockBangladesh by www.dailystockbangladesh.com.

*The article has been translated based on the content of Daily StockBangladesh by www.dailystockbangladesh.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!