Russland verschiebt sich auf dem Weg in die Ukraine: Was ist das Ziel einer immer aggressiveren Rhetorik?

„Vor nicht allzu langer Zeit kündigte ein populärer russischer Witz an, dass diejenigen, die Außenminister Sergej Lawrow nicht hören wollen, sich mit Verteidigungsminister Sergej Shawig auseinandersetzen müssen. Jetzt ist das Lachen Realität geworden“, schreibt D. Trenin.

Der Analyst stellte fest, dass der russische Präsident Wladimir Putin in letzter Zeit häufig öffentlich über Außenpolitik diskutiert hat. Zuletzt sprach er im Staatsfernsehen über die Ukraine, Weißrussland, die NATO und die USA.

Und Putin spricht von Drohungen. Laut D. Trenin hat der Kreml entschieden, dass die traditionelle Diplomatie – wenn auch mit russischer Würze – nicht mehr funktioniert. Nach dem Verblassen des “Genfer-Geistes” (bezogen auf das diesjährige Treffen zwischen Putin und US-Präsident Joe Biden, Anm. d. Red.) werden die Ziele anders verfolgt.

Dies ist das wichtigste Thema für die Ukraine. Trenin schließt nicht aus, dass Putin, der erneut die Mobilisierung russischer Truppen nahe der ukrainischen Grenze angeordnet hat, es ernst meint und nicht blufft.

AFP / Scanpix-Foto / Russische Militärausrüstung an der Grenze zur Ukraine

Und der Konflikt in diesem Land wäre, anders als etwa in Syrien, mit ziemlicher Sicherheit nicht lokalisiert. Ähnliche Befürchtungen äußerten prominente russische Experten im Westen, die Kriegsanalytiker Michael Kofman und Michael Kimmage.

Auf der anderen Seite haben litauische Politikwissenschaftler 15 Minuten war eher geneigt, über sogenannte diplomatische Militärmanöver Russlands zu sprechen – wie im Frühjahr dieses Jahres.

Nach wie vor werden Putins Treffen mit Biden vorbereitet und Verhandlungspositionen festgelegt. Die russische Tageszeitung Kommersant berichtete, dass für Dezember ein virtuelles Treffen der beiden Präsidenten geplant sei, das Anfang nächsten Jahres “live” stattfinden soll.


Source: 15min.lt – suprasti akimirksniu | RSS by www.15min.lt.

*The article has been translated based on the content of 15min.lt – suprasti akimirksniu | RSS by www.15min.lt. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!