Russland ist nicht gefallen, Europa blutet, behauptet Orbán und will eine Änderung der Sanktionspolitik – World – News


Es sei offensichtlich, dass Änderungen in der Sanktionspolitik vorgenommen werden müssten, betonte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán in einem am Donnerstagabend auf Facebook veröffentlichten Video aus Prag.

Gleichzeitig stellte er fest, dass beim ersten Gipfeltreffen der Europäischen Politischen Gemeinschaft (EPC) sehr ernste Themen auf dem Tisch stünden. Der Korrespondent von TASR in Budapest informiert darüber.

Diese Themen beziehen sich laut Orbán darauf, ob die europäischen Länder in den kommenden Monaten Gas und Strom haben werden.

Der Ministerpräsident erinnerte daran, dass Ungarn zuvor eine Befreiung vom Ölembargo von Sanktionen errungen hatte, während in den letzten Tagen sichergestellt werden konnte, dass die neuen Sanktionen die ungarische Atomenergie- oder Erdgasversorgung nicht beeinträchtigen.

Laut Orbán haben die Sanktionen zu einem enormen Anstieg der Energiepreise geführt. Ihm zufolge ist Ungarn so betroffen, dass die Energiepreise “fast unbezahlbar” sind.

„Russland ist überhaupt nicht auf die Knie gefallen, während die europäischen Volkswirtschaften bluten. Es ist klar, dass die Sanktionspolitik geändert werden muss“, betonte Orbán, der gerade dieses Thema im Zusammenhang mit dem Prager Treffen als entscheidend bezeichnete.

Nach Angaben der Agentur MTI habe der ungarische Ministerpräsident bei dieser Gelegenheit in Prag Gespräche mit dem polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki, dem tschechischen Präsidenten Miloš Zeman und dem kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic geführt, sagte Orbáns Sprecher Bertalan Havasi.


Source: Pravda – Správy by spravy.pravda.sk.

*The article has been translated based on the content of Pravda – Správy by spravy.pravda.sk. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!