QF Mundial-2022: Matheus Nunes von 23 zum Duell mit Serbien gewählt


Matheus Nunes wird heute das Spiel zwischen der portugiesischen Mannschaft und Serbien verpassen, dem letzten der Gruppe A, der sich für das Mundial 2022 qualifiziert, so die von der UEFA veröffentlichte Liste der teilnahmeberechtigten Athleten.

Der Mittelfeldspieler von Sporting ist der einzige verfügbare portugiesische Spieler, der von den 23 von Trainer Fernando Santos ausgewählten Spielern ausgelassen werden konnte, nachdem er am Donnerstag beim Besuch in der Republik Irland (0:0) angetreten war.

Aus den Optionen ist auch der zentrale Pepe, aber in diesem Fall, weil er wegen des Rauswurfs in Dublin ein Sperrspiel absitzt.

Bei seiner Rückkehr ist Bernardo Silva, der sich von den körperlichen Problemen erholt hat, die ihn vom Duell mit den Iren abgehalten haben, und gehört zu den 23 Athleten, die Teil des Spielberichts sein werden.

Portugal und Serbien spielen ab 19.45 Uhr im Estádio da Luz und Lissabon in der letzten und entscheidenden Begegnung der Gruppe A, die vom italienischen Schiedsrichter Daniele Orsato geleitet wird.

Nach dem Unentschieden in der Republik Irland übernahm Portugal mit 17 Punkten die Führung in der Gruppe, gleichauf mit den Serben, aber mit einem Vorteil in der Tordifferenz (16-4 gegen 16:8), also reicht das für die “quinas”. team” gegen den letzten Gegner zu punkten, um sofort die Qualifikation für die nächste WM in Katar zu ‘stempeln’.

Auf der anderen Seite steht die Nationalmannschaft bei einer Niederlage gegen Serbien auf dem zweiten Gruppenplatz und muss die Play-offs um den Einzug in die Endphase bestreiten.

Die Portugiesen und die Serben sind die einzigen Mannschaften der Gruppe A, die sich noch einen WM-Platz sichern können – entweder durch die direkte Qualifikation oder über die Play-offs -, wenn man bedenkt, dass Luxemburg (neun Punkte), Republik Irland (sechs ) und Aserbaidschan (eins) sind rechnerisch schon aus dem Rennen um die Endrunde.


Source: Futebol 365 – Notícias by www.futebol365.pt.

*The article has been translated based on the content of Futebol 365 – Notícias by www.futebol365.pt. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!