QF Mundial-2022: Matheus, Leão und andere „Jungs“ werden insbesondere bei Katar weniger eingesetzt


Der portugiesische Fußballtrainer Fernando Santos sollte heute insbesondere zwischen Portugal und Katar auf eine Mischung aus erster Wahl und Alternativen setzen, wobei der Schwerpunkt auf den Debütanten Matheus Nunes und Rafael Leão liegt.

Das Estádio Algarve in Faro wird ab 20.15 Uhr das zweite Spiel gegen die Katarer in etwas mehr als einem Monat ausrichten, nachdem die Nationalmannschaft am 4. September die Gastgeber mit 3:1 besiegt hatte. nächsten WM, in einem Spiel in der ungarischen Stadt Debrecen.

Am Freitag, während der Pressekonferenz vor dem Spiel, ging Fernando Santos davon aus, dass “ein gewisses Management” der Spieler erledigt wird, und wies darauf hin, dass der Mittelfeldspieler von Sporting und der italienische Stürmer des AC Mailand “zum Spiel gehen”, was möglicherweise nicht der Fall ist passieren mit Torhüter Diogo Costa, einem weiteren Spieler, der sein Debüt geben möchte.

Aus dem Spielplan sollte sogar Stürmer Diogo Jota sein, da er sich weiterhin von Muskelproblemen erholt und seit Beginn der Konzentration am Dienstag an keiner Arbeitseinheit teilgenommen hat.

Darüber hinaus kann Fernando Santos im „Training“ mit dem aktuellen 43. Platz der FIFA-Rangliste auf die verbleibenden Kader zählen, und es ist absehbar, dass Portugal ohne einige „Schwergewichte“ ins Spiel starten wird, um bei Volle Stärke gegen Luxemburg, in einem Qualifikationsspiel für das Mundial2022, das für Dienstag angesetzt ist.

Neben Matheus und Rafael Leão sollten Spieler, die weniger eingesetzt wurden, wie Diogo Dalot, Rúben Neves, William Carvalho oder Gonçalo Guedes, minutenlang „quinas“ auf ihre Brust packen.

Das portugiesische Team trifft heute im Estádio Algarve auf Katar, wo es in drei Tagen im vorletzten Spiel der Qualifikationsphase für das Mundial2022 auf Luxemburg trifft.

Portugal führt die Qualifikationsgruppe A für die WM im nächsten Jahr mit 13 Punkten an, zwei mehr als Serbien (11), den zweiten Platz, und sieben mehr gegen Luxemburg (sechs), das Dritte ist, mit einem weniger. Spiel, vor der Republik Irland (zwei) und Aserbaidschan (eins).


Source: Futebol 365 – Notícias by www.futebol365.pt.

*The article has been translated based on the content of Futebol 365 – Notícias by www.futebol365.pt. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!