Präsentiert wurden Lösungen der Max-Serie von Intel

Intel hat auf der diesjährigen Supercomputing mit zwei Schlüsselprodukten Innovationen eingeführt, die hier vor dem langen Warten die Produktlinie der Intel Max-Serie vorgestellt haben, die aus einem Prozessor und den passenden Grafikbeschleunigern besteht. Die neuen Designs bringen gegenüber ihren Vorgängern in praktisch jeder Hinsicht deutliche Fortschritte und können laut Hersteller die Konkurrenz ernsthaft verdrängen.

Xeon-Max-CPUs mit dem Codenamen Sapphire Rapids HBM sind die ersten und einzigen x86-Lösungen innerhalb der Produktpalette des Unternehmens, die mit HBM (High Bandwidth Memory), dem Vier-Chip-Topmodell (bestehend aus maximal 56 Golden Cove-Kernen) 64, ausgestattet sind mit GB HBM2e Speicher, die Konfiguration der anderen Geräte gibt der Hersteller später bekannt.

Unser Meetup zu Gehältern und Karrieretrends

Am 16. November kehrt HWSW free mit diesem sehr wichtigen Thema (auch) in den physischen Raum zurück! Serie.

Unser Meetup zu Gehältern und Karrieretrends Am 16. November kehrt HWSW free mit diesem sehr wichtigen Thema (auch) in den physischen Raum zurück! Serie.

Die GPU der Intel Max Series unter dem Codenamen Ponte Vecchio wird in drei Versionen verkauft, die Modelle Max Series 1100, 1350 und 1550 kommen mit 48, 96 bzw. 128 GB HBM2e-Speicher, letzteres ist ein guter Hinweis auf die Komplexität des Monsters mit 128 Xe-Kernen, dass 100 Milliarden aus Transistoren bestehen, gilt also als absoluter Rekordbrecher in vollen Zügen.

Die neuen Xeons können optional mit DDR5-Speicher ausgestattet werden und bieten zudem volle Unterstützung für PCIe 5.0 und Compute Express Link (CXE). Laut Hersteller kann Sapphire Rapids im Idealfall bis zu 2,4x schneller sein als sein Hauptkonkurrent AMD Milan-X, während sein Energieverbrauch 68 % niedriger ist als bei der Konkurrenz.

Die neuen Lösungen der Max-Serie werden zunächst in den Supercomputern von drei amerikanischen und einem japanischen Forschungszentrum installiert, wonach die Auslieferung an eine breitere Palette von Partnern beginnen kann.


Source: HWSW Informatikai Hírmagazin by www.hwsw.hu.

*The article has been translated based on the content of HWSW Informatikai Hírmagazin by www.hwsw.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!