Politische Macht verantwortlich für den Unfall in Afyonkarahisar


In Afyonkarahisar kamen fünf Schüler ums Leben und vier wurden bei einem Unfall in dem Bus, der Schüler der Sekundarstufe im Schulbusverkehr transportierte, verletzt. Der ehemalige Präsident des Gesamtlehrerverbandes (TÜMÖD), Prof. Mustafa Altıntaş, sagte, der Unfall sei als „transportierter Bildungsmord“ zu werten und sagte: „Die Verantwortlichen sind die politischen Kräfte, die keine ,Standard-Bildung vor Ort’ für unsere Bürger in unserem Land. Dafür sollten die Bildungsministerinnen und -minister zur Rechenschaft gezogen werden, und bei den Schülern sollten schnell Standardeinrichtungen bereitgestellt werden, um weitere Morde zu verhindern.

Kadem Özbay, Präsident von Eğitim-İş, betonte, dass es unvollständig wäre, den Vorfall als „Unfall“ zu bezeichnen, und sagte: „Dies ist ein mit Bussen beauftragter Bildungsmord. Die Regierung, die die Dorfschulen schloss, zwingt die Kinder entweder in die Sektenwohnheime im Dorf oder in den Schultransport. Es ist die Mentalität, die die Kette der Schande schafft und unsere Kinder dazu zwingt, täglich viele Kilometer in unbeaufsichtigten Fahrzeugen zu fahren, deren Fahrweise unbekannt ist.“ Kadem Özbay, Präsident von Eğitim-İş, sagte: „Auf der Dorfstraße gibt es schlechten Asphalt und Schotter. Im Dorf gibt es eine Grundschule, aber die Mittelschule führt den Transport durch. Bei Kurvenfahrt bricht es das Lenkrad, teilt sich die schmale Straße mit dem entgegenkommenden Fahrzeug und überschlägt sich beim Aufprall des Schotters. Es wird angegeben, dass das Fahrzeug nicht über Sicherheitsmaßnahmen gemäß der Verordnung verfügt. Am wichtigsten ist die Behauptung, dass der Fahrer nicht die Person war, die das Angebot erhalten hat. “Die Person, die den Unfall verursacht hat, und die Person, die fahren sollte, sind nicht identisch”, sagte er.

‘DIE TÜR WURDE BEFESTIGT’

Cemil Eser, Vater von İsmail (11) und Nisa Eser (14), die bei dem Unfall ums Leben kamen, sagte, sein Sohn Mehmet sei wegen Krankheit nicht in das Fahrzeug eingestiegen. Kadriye Tek, die Tante der beiden Brüder, behauptete, sie sei mit einem Seil gefesselt worden, weil die Tür des Gottesdienstes nicht geschlossen sei.


Source: Cumhuriyet Gazetesi – Güncel by www.cumhuriyet.com.tr.

*The article has been translated based on the content of Cumhuriyet Gazetesi – Güncel by www.cumhuriyet.com.tr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!