Polen: In den Parks des Landes erscheinen Bänke, die zum Reden einladen

Viele Menschen beschäftigen sich nicht mit den Schwierigkeiten anderer, da sie mit ihren eigenen Angelegenheiten beschäftigt sind. Zum Glück für unsere Welt gibt es viele Ausnahmen, die ihre Zeit aufwenden können, um mit ihren Handlungen mindestens einen Tag oder sogar das eigene Leben zu verbessern. Allison Owen Jones, die Inspirator der Happy to Chat-Bänke-Kampagne, ist eine solche Person.

Während ihres Besuchs im Park bemerkte Allison einen Mann, der einsam aussah, sich aber nicht in der Lage fühlte, sich ihm zu nähern, damit die Situation für keine Seite peinlich war. Zu diesem Zeitpunkt sah Allison, wie problematisch es heutzutage ist, ein Gespräch mit einem Fremden zu beginnen, und beschloss, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Als Teil ihrer Idee erstellte sie bald Diskussionsrunden und hängte sie in Cardiff an Bänke auf. Ihre Idee erwies sich als großer Erfolg, weshalb alle schnell davon erfuhren.

Foto: LoveKraków.pl

Als Menschen, die sich sozial engagieren, beschloss das Architekturbüro Fulco, dem Beispiel von Allison zu folgen und seine Initiative nach Polen zu verlagern und dann sein Geschäft auf andere Kontinente auszudehnen, in der Hoffnung, so viele Menschen wie möglich zu erreichen. um Einsamkeit im großen Stil zu bekämpfen. Der Erfinder des Namens Gaduławka, des polnischen Gegenstücks der Happy to Chat-Bank, ist Krzysiek Sabuda – Senior Marketing Specialist bei Fulco System.

Gaduławka ist eine Bank, die zur Diskussion anregt. Auf einer speziellen Tafel ist eine Einladung zu sehen, die uns einlädt, sich auszuruhen und auf einen Gesprächspartner zu warten. Gaduławkas Ziel ist es, die Einsamkeit zu bekämpfen und das Gemeinschaftsgefühl unter den Menschen wiederherzustellen. Die Kampagne erreichte Polen dank der TEDx-Rede von Kazimierz. Die Initiative wurde von den Krakauer Geschäftsleuten Richard Lucas und Maria Gorczyca in Zusammenarbeit mit Fulco – one ergriffen. Unterstützt wird das Projekt auch von Magdalena Błyskosz – Gründerin von Open Coffee Youth.

Allison Owen-Jones, die bei der Einweihung der ersten Bank dieser Art in Polen mitgewirkt hat, betonte, dass man nie weiß, wohin ein einfaches “Guten Morgen” führen kann. Owen-Jones drückte die Hoffnung aus, dass die Bank die Menschen in der Nachbarschaft ermutigen würde, miteinander zu sprechen.

Allison Owen-Jones, die ursprünglich die Idee hatte. Foto: htbc-fulco-pl

Quelle:

brightvibes.com/2456/de/polands-first-happy-to-chat-bench-gadulawka-debuts-in-krakau


Source: Εναλλακτική Δράση by enallaktikidrasi.com.

*The article has been translated based on the content of Εναλλακτική Δράση by enallaktikidrasi.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!