Plíšková besiegte Krejčíková und hat eine Chance auf das Halbfinale des Champions Tournament


Aktualisierung: 14.11.2021 23:44

Guadalajara (Mexiko) – Tennisspielerin Karolína Plíšková hat den tschechischen Kampf beim Champions-Turnier gegen Barbora Krejčíková mit 0:6, 6:4 und 6:4 gewonnen. Plíšková wird bei einem Sieg der Estin Anett . ins Halbfinale in Guadalajara einziehen Kontaveitová über die spanische Garbiňa Muguruzaová.

“Ich dachte schon, als sie mich im zweiten Satz gebrochen hat, dass es vorbei ist, aber ich bin stolz auf mich, dass ich gekämpft und ihr nichts umsonst gegeben habe. Am Ende habe ich verdient gewonnen”, sagte Plíšková on das Gericht. “Meine Aufgabe war gut und schlecht”, kommentierte sie ihre 11 Asse und 12 Doppelfehler.

Plíšková gewann das Ticket und entschied sich für den Aufschlag, aber der erste Satz wurde zur klaren Dominanz von Krejčíková. Der zweite Satz drehte den dritten Breakball des ersten Spiels und seitdem analysiert sie die Landsfrau im Austausch. Krejčíková schenkte Plíšková in nur 26 Minuten einen “Kanarienvogel”.

Plíšková ging in die Umkleidekabine und nach ihrer Rückkehr bekam sie das erste Spiel des zweiten Satzes mit einem sauberen Spiel. Auch der Wechsel wurde ausgeglichener, doch Plíšková hatte die beiden Breakbälle im dritten Spiel noch nicht genutzt. Auf Anhieb gewann Krejčíková ein Break mit 3:2, was sie während ihres Aufschlags bestätigte.

Im siebten Spiel reduzierte Plíšková im zehnminütigen Spiel auf 3:4, Krejčíková scheiterte dann bei ihrem Aufschlag. Im achten Gamma widmete sie Plíšková mit drei Doppelfehlern den Aufschlag, fügte zwei Spiele später zwei weitere Partien hinzu und Plíšková hatte plötzlich einen zweiten Satz.

Auch im entscheidenden Satz gewann Krejčíková lange Zeit näher. Brejkbol im vierten und zwei weitere im neunten Spiel, doch Plíšková drehte sich ab und als sie auf 5:4 erhöhte, rief sie in der Vorwärtskurve “Komm schon”. Während der Einreichung von Krejčíková entwickelte sie drei Matchwords und war im dritten erfolgreich.

Plíšková spielt zum fünften Mal in ihrer Karriere im Masters und kann zum vierten Mal ins Halbfinale einziehen. Aber sie hat das Finale noch nicht gespielt. Die letzte tschechische Gewinnerin des Turniers ist Petra Kvitová von 2011.

Für Krejčík ist die Premieren-Teilnahme im Einzel beim Masters vorbei. Sie gewann kein einziges Spiel in der Teotihuacán-Gruppe. In Mexiko setzt er sich jedoch weiterhin im Doppel ein, in dem er und Kateřina Siniaková bereits einen gewissen Aufstieg unter die vier besten Doppel der Doppelkonkurrenz haben.

Guadalajara Champions Tennis Tournament (harter Untergrund, 5 Millionen US-Dollar Zuschuss):

Teotihuacán-Gruppe:

Karolina Pliskova (3-CR) – Krejcikova (2-CR) 0:6, 6:4, 6:4.

Tisch:

1. Plíšková 3 2 1 4:4
2. Kontaveitová 2 2 0 4:0
3. Muguruzaová 2 1 1 3:3
4. Krejčíková 3 0 3 2:6


Source: České noviny – sport by www.ceskenoviny.cz.

*The article has been translated based on the content of České noviny – sport by www.ceskenoviny.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!