OE 2022. Erwartete Sozialversicherungsausgaben sinken um 1,3 %


Im Jahr 2022 verfügt der Bereich Soziale Sicherheit über eine Budgetausstattung (gemessen an den konsolidierten Gesamtausgaben) von 22.012 Millionen Euro. Der Betrag stellt eine Verringerung um 1,3 % im Vergleich zur geschätzten Ausführung von 2021 dar, was durch die Senkung der Gebühren im Rahmen der Covid-Maßnahmen erklärt wird, von denen die Regierung erwartet, dass sie im nächsten Jahr weniger bedeutend sein werden. Die im Haushaltsprogramm für Arbeit, Solidarität und soziale Sicherheit vorgesehenen konsolidierten Einnahmen belaufen sich für das nächste Jahr auf 22.031,1 Millionen Euro.

“In der Struktur der Gesamtausgaben, konsolidiert nach wirtschaftlicher Gliederung, laufende Überweisungen an den Sozialversicherungshaushalt in Höhe von 9.208,4 Millionen Euro und Überweisungen an Familien durch die Caixa Geral de Aposentações (CGA) zur Zahlung von Renten in Höhe von 10.396,5 Millionen Euro”, heißt es in dem an diesem Montag von João Leão vorgelegten Staatshaushaltsvorschlag.

Die Subventionsausgaben belaufen sich auf 616,2 Millionen Euro, die größtenteils durch die Unterstützung des Instituts für Beschäftigung und Berufsbildung, nämlich im Rahmen des Programms ATIVAR.PT, der Anreizmaßnahme zur Standardisierung der Geschäftstätigkeit im Rahmen des Stabilisierungsprogramms Wirtschaft und Sozial (PEES) und im Recovery and Resilience Plan (PRR). Die Einzelmittel betreffen Überweisungen an die Sozialversicherung in Höhe von 9.208,4 Mio Erlöse.

Es sei daran erinnert, dass der an diesem Montag vorgelegte geplante Staatshaushalt auch zusätzliche Einnahmen an die Sozialversicherung aus der obligatorischen Einbeziehung der Kapitalgewinne in den IRS leitet, die für Steuerzahler der letzten Einkommensklasse obligatorisch sein wird. Diese Einnahmen dienen der Stärkung des Finanzstabilisierungsfonds der sozialen Sicherheit, des 1989 geschaffenen Notfonds zur Gewährleistung der Stabilität des beitragspflichtigen Systems der sozialen Sicherheit, der es ermöglicht, die Rentenzahlungen in Krisensituationen zu gewährleisten, wenn die Einnahmen aus den Beiträgen geringer ist als die Kosten ihrer Zahlung.


Source: Expresso by expresso.pt.

*The article has been translated based on the content of Expresso by expresso.pt. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!