Neues Leck zeigt die Kameraspezifikationen des Samsung Galaxy S22 Ultra an, und wir sind nicht sonderlich beeindruckt

Wo ist die Verbesserung, Samsung?

Die Samsung Galaxy S22-Serie ist noch mindestens drei Monate von ihrem offiziellen Start entfernt. Während es beim Galaxy S22 Ultra mehrere Lecks gab, konzentrierten sich alle hauptsächlich auf das Design und den S-Pen-Steckplatz. Das heutige Leck, mit freundlicher Genehmigung von Eisuniversum, verlagert den Fokus auf die Kameraspezifikationen von Samsungs nächstem Flaggschiff-Handy, und wenn Sie ein bedeutendes Upgrade erwarten, sollten Sie sich darauf gefasst machen, enttäuscht zu werden.

Das Galaxy S22 Ultra wird eine verbesserte Version des 1/1,33 Zoll 0,8 µm 108 MP ISOCELL HM3-Sensors des Galaxy S21 Ultra enthalten, mit einer Blende von 1: 1,8 und 85″ FoV. Der 12 MP 1/2,55 Zoll Ultra-Weitwinkel Der Sensor wird von Sony mit einem Pixelabstand von 1,4 µm und einer Blende von f/2,2 geliefert.

Für die Periskop-Zoomkameras plant Samsung, zwei neue 1/3,52-Zoll-Sensoren von Sony zu verwenden, die etwas kleiner sein werden als die 1/3,24-Zoll-Sensoren des Galaxy S21 Ultra. Die Kamera mit 10x optischem Zoom hat eine Auflösung von 10MP mit einer Blende von f/4.9 und 11° FoV. Die Kamera mit 3x optischem Zoom wird auch eine 10MP-Auflösung mit f/2.4 Blende und 36° FoV bieten. Die Reduzierung der Sensorgröße bedeutet, dass ihr Pixelabstand auf 1,12 µm sinkt, verglichen mit 1,22 µm beim Galaxy S21 Ultra.

Nach den Spezifikationen sieht es so aus, als würden die Kameras des Galaxy S22 Ultra denen des Galaxy S21 Ultra weitgehend ähneln. Es wird enttäuschend sein zu sehen, dass Samsung beim Galaxy S22 Ultra weiterhin einen kleinen 1/2,55-Zoll-Ultra-Wide-Sensor verwendet, obwohl andere Flaggschiff-Smartphones auf größere Sensoren umsteigen. Das kleinere Hardware-Upgrade bedeutet, dass jede Verbesserung der Bildqualität des Galaxy S22 Ultra von einer besseren Softwareverarbeitung herrühren sollte. Während die Kameraentwicklung von Google viele Generationen lang auf demselben 12-MP-Sensor basiert, wissen wir, dass Samsung in dieser Abteilung nicht großartig ist und sich in der Vergangenheit auf brachiale Hardware verlassen hat. Erwarten Sie also im nächsten Jahr nichts Bahnbrechendes von Samsung.

In einem anderen Tweet, Eisuniversum teilte einige Informationen über das Galaxy S22 und S22+ mit. Wie die iPhone 13-Serie haben diese Telefone eine flache Vorder- und Rückseite mit symmetrischen oberen und unteren Blenden.

Von all den Lecks, die wir bisher gesehen haben, entwickelt sich die Galaxy S22-Serie zu einer kleinen Auffrischung gegenüber der Galaxy S21-Serie. Da die Verkäufe des Galaxy S bereits rückläufig sind, könnte die kleine Auffrischung im nächsten Jahr für die S22-Serie nichts Gutes verheißen.

Pixel 6 Pro (10)
Wochenendumfrage: Hast du ein Pixel 6 oder 6 Pro vorbestellt?

Das nächste Handy von Google ist da

Weiter lesen

Über den Autor

Source: Android Police – Feed by www.androidpolice.com.

*The article has been translated based on the content of Android Police – Feed by www.androidpolice.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!